17.06.2019  Druckansicht von www.eberswalde.de

Aktuelles

Frühjahrsputz mit mehr als 46 Kubikmeter Müll

Punkt 9 Uhr fiel der Startschuss am 24. März 2018 im Brandenburgischen Viertel. Viele Eberswalderinnen und Eberswalder hatten sich am frühen Samstagmorgen vor Ostern eingefunden, um beim gemeinschaftlichen Frühjahrsputz „Sauberswalde“ mit anzupacken. „Unterstützt  wird die Aktion traditionell von den Wohnungsgesellschaften WHG,  WBG und TAG, der Arbeiterwohlfahrt, dem Alnus e.V., dafür möchte ich ausdrücklich danken. Wir alle gemeinsam gehen mit dieser Aktion als Vorbilder voran“, so Katrin Heidenfelder, die Leiterin des Bauhof der Stadt Eberswalde.
Im Fokus der Räumaktion stand in diesem Jahr die Freifläche an der Frankfurter Allee 24 im Brandenburgischem Viertel. Darüber hinaus gab es aber mehr als 15 weitere Orte, an denen im gesamten Stadtgebiet geputzt wurde. „In allen Ortsteilen wurde mit Besen, Schaufeln und guter Laune die Überreste des Winters zusammen gefegt. So kamen mehr als 46 Kubikmeter Müll zusammen“, so Bauhofleiterin Katrin Heidenfelder. Darunter waren etliche Altreifen, elektrische Geräte und knapp 29 Kubikmeter biologischer Abfälle. Am Ende des Arbeitseinsatzes gab es für alle Helfer im Brandenburgischen Viertel Suppe zur Stärkung sowie ein ausdrückliches Dankeschön. Abschließend sammelte das Team des städtischen Bauhofes den angesammelten Müll an den bekannten Standtorten ab und gab die fachgerechte Entsorgung in Auftrag.