Anliegen A-Z: Ausnahmegenehmigung vom Verbot des Erwerbens und Verwendens von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse II

Beschreibung

Ausnahmegenehmigung vom Verbot des Erwerbens und Verwendens von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse II

Ein Feuerwerk der Klasse II ist ein Feuerwerk, wie es üblicherweise in der Silvesternacht von jeder Person, die mindestens 18 Jahre alt ist, abgebrannt werden darf. Im gesamten übrigen Jahr ist es grundsätzlich nicht zulässig, Feuerwerkskörper zu benutzen bzw. abzubrennen. Wenn Sie solch ein Feuerwerk zu einer anderen Gelegenheit (Veranstaltung von besonderer Bedeutung z. B. Hochzeit) abbrennen wollen, dann benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung.

Gebühren

(Mindestgebühr 30,86€ nach SprengKostVÄndV 3)

Benötigte Unterlagen

  • formloser schriftlicher Antrag
  • Angaben zu Datum und Uhrzeit des Feuerwerkes
  • Angaben zum Ort des Feuerwerkes (Lageplan, Sicherheitsabstände)
  • Angaben zum Anlass des Feuerwerkes
  • Angaben zur Anzahl der Feuerwerkskörper   

  Der Antrag muss spätestens 14 Tage vor dem Feuerwerk vorliegen (gesetzliche Frist).

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

Erste Verordnung zum Sprengstoffgesetz (1.SprengV)

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartnerin

Frau Heike Micoleizeck
E-Mail:
Telefon: 03334/64-321

Wahlen 2019

Eberswalder Bürgerbudget

Eberswalder Bürgerbudget

Sommerferienkalender 2019

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Guten Morgen Eberswalde - eine Veranstaltungsreihe im Zentrum der Stadt

Verkehr/ Baustellen

Verkehrsnachrichten - aktuelle Straßensperrungen in Eberswalde.