Die Warmhalle des Bauhofs wird in den nächsten Monaten energetisch optimiert.

09/18/15

Sanierung Winterdiensthalle

In Eberswalde wird gerade die Fahrzeughalle für die Räumfahrzeuge des Winterdienstes saniert. Um Schneeflüge und Streulaster rund um die Uhr einsatzbereit zu halten, werden diese bei mindestens fünf Grad Raumtemperatur geparkt. Entsprechend den Klimaschutzzielen der Stadt soll dafür möglichst wenig Energie aufgewandt werden. Baudezernentin Anne Fellner stellte das Umbauprojekt am 18. August 2015 vor. Die energieeffiziente Sanierung der Warmhalle ist eines der Starterprojekte, also eines der ersten, bei denen das Klimakonzept der Stadt Eberswalde umgesetzt wird. Mitte der 1980er Jahre wurde das Gebäude errichtet. "Die Halle in ihrem bisherigen Zustand zu heizen, kostet viel Geld. Erhebliche energetische Mängel führen zu hohen Betriebskosten und unnötiger Umweltbelastung. Die Warmhalle wird als Garage, Werkstatt, Lager- und Aufenthaltsraum genutzt und muss im Winter beheizt werden. Schließlich sollen Technik und Streugut jederzeit für unseren Winterdienst frostfrei einsatzbereit sein", so Baudezernentin Anne Fellner. Im Vorfeld wurde die Wirtschaftlichkeit der Sanierung geprüft und eine Amortisationsdauer von wenigen Jahren errechnet. Die Hallendecke sowie Fenster und Tore sollen gegen einen Wärmeverlust gedämmt werden. Unter die Dachkonstruktion wird eine zusätzliche Decke über den Garagenraum gehängt. Bestehend aus Mineralwolle auf zementgebundenen Trockenbauplatten reduziert diese deutlich den Verlust von Wärme durch das Hallendach. Die maroden Fenster und Zufahrten werden durch wärmegedämmte Türen und Faltflügeltore aus Aluminium sowie mit Isolierverglasung ersetzt. Die Hallenwände müssen aufgrund ihrer ausreichenden Wärmeisolierung nicht zusätzlich mit Dämmstoffen versehen werden. Darüber hinaus wird die Warmhalle künftig mit LED-Lampen beleuchtet. So lässt sich auch der Stromverbrauch um etwa zwei Drittel senken. Für die Sanierung der Halle sind Kosten von etwa 107.000 Euro eingeplant. Die Bauarbeiten sollen zum Wintereinbruch im Dezember 2015 abgeschlossen sein. Voraussichtlich im Frühjahr 2016 werden die Tore folgen. Für den Umbau der Fahrzeughalle des Winterdienstes wurden Firmen aus der Region beauftragt. Aus Eberswalde sind die Haß/ Pallmann Gerüstbau GbR, Malermeister Manfred Becker und Alarmtechnik Sieber beteiligt. Den Deckeneinbau besorgt die Pawlick und Pawlick GmbH aus Lichterfelde. Elektriker des Bauhofs installieren die Elektroanlagen und tragen so zur Kosteneinsparung bei. Ebenso demontieren auch Mitarbeiter des Bauhofs die alte Lüftungsanlage und verrichten Maurerarbeiten. Die Aufträge für 111 neue Fenster und fünf Tore wurden noch nicht vergeben.

26. Mai 2019 Europa- und Kommunalwahl

Fotowettbewerb des Lokalen Bündnisses für Familie Eberswalde

Freiwilligentag am 04. Mai 2019

Mobil in Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Eberswalder Bürgerbudget

Eberswalder Bürgerbudget

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Guten Morgen Eberswalde - eine Veranstaltungsreihe im Zentrum der Stadt

Verkehr/ Baustellen

Verkehrsnachrichten - aktuelle Straßensperrungen in Eberswalde.