Museumsleiterin Birgit Klitzke zeigt mit Heike Scharpff vom Kanaltheater ein Bild von einer Lücke.
Museumsleiterin Birgit Klitzke zeigt mit Heike Scharpff vom Kanaltheater ein Bild von einer Lücke.

Tatort Lücke ...

... auf Spurensuche mit den Stadtgefährten

„Tatort Lücke“ ist ein Stadtkrimi. Ein investigatives Team aus Stadtmuseum, Kanaltheater, und Stadtbewohner*innen, aus Jung und alt – Kommissare, Gerichtsmediziner, besorgte Nachbar*innen – suchen nach Leerstellen, nach Orten deren Geschichten vom Gras der Zeit überwachsen sind. Sie schauen auf die Lücken und legen deren Geschichte frei. Wir kombinieren die Faszination des Krimis mit dem Format des Re-Enactment. In den Re-Enactments wiederbeleben wir Teile der Geschichte, spielen sie durch und erfinden sie neu. Die theatrale Wiederholung ermöglicht es Zusammenhänge neu herzustellen und andere Blickrichtungen zu eröffnen. Das Zukunftslabor im Dachgeschoss des Museums spiegelt parallel den Erforschungsprozess. Der digitale Wissensspeicher dokumentiert die Ermittlungsergebnisse und macht sie nachhaltig zugängig.
Tatort Lücke ist eine Kooperation zwischen dem Stadtmuseum der Stadt Eberswalde und dem Kanaltheater/Bürgerstiftung Barnim Uckermark in Zusammenarbeit mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, dem Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e. V., dem Kreisarchiv Barnim und dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Eberswalde. Die Kulturstiftung des Bundes fördert das zweijährige Projekt "Tatort Lücke" in den Jahren 2017 bis 2019 im Fonds Stadtgefährten.

www.tatortluecke.de

Blick in das Lückenlabor (Foto: Torsten Stapel)
Blick in das Lückenlabor (Foto: Torsten Stapel)

Einladung ins Lückenlabor

Kriminalist*innen, Reporter, Nachbarn, Bürger*innen – alle Beteiligten speisen ihre Erkenntnisse und Erfahrungen digital in den Wissensspeicher Museum ein. Texte, Bilder, Videoaufzeichnungen, das gesamte Puzzle ziehen in einen digitalen Erinnerungsspeicher, der auch nach Ablauf des Projektes die Geschichten der Leerstellen aufbewahrt und regional als auch überregional zugängig macht. Das Lückenlabor finden Sie im 3. Stock des Museums Eberswalde. Dort können Sie selbst zu Lücken in der Stadtbebauung forschen. Jeden Freitag 10-17 Uhr empfängt sie auch das Forschungsteam und nimmt Ihre Vorschläge für bespielbare Lücken entgegen.

Lückenperformances Lücke 1 - 6 | Termine

  • Eröffnungsperformance - Die Landung des Kriminalistenteams
    26.01.2018, 17 Uhr
    [mehr]
  • Lücke 1: Goethestraße 23 b
    23.03.2018, 18 Uhr
    [mehr]
  • Lücke 2: Meyers Radrennbahn Finow
    24.04.2018, 15 - 19 Uhr
    [mehr]
  • Lücke 3: GAS!WERK   KA!BOOM
    25.05.2018, 19.30 Uhr
    [mehr]  
  • Lücke 4: Entspannung pur im Kaiserbad
    25.08.2018, 16 - 18 Uhr
    [mehr]
  • Lücke 5: Ungarnspielplatz - Internationales Spurensuchfest
    28.09.2018, 16 Uhr
    [mehr]
  • Lücke 6: Mühlenteich
    26.10.2018, 18 Uhr
    [mehr]

TATORT LÜCKE im Gespräch | Termine

  • Donnerstag, 4.10.2019, 18 Uhr
    Partizipation an den Heimsuchungen der Vergangenheit mit Dr. Adam Czirak, Theaterwissenschaftler, FU Berlin
  • Donnerstag, 1.11.2018, 18 Uhr
    Transformationen: Kultureinrichtungen im Wandel am Beispiel des ehemaligen Kreiskulturhauses "Las Vegas"; Mit der Kulturpolitischen Gesellschaft und der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Dienstag 4.12.2018, 18 Uhr
    Baulücken unter der Lupe - von Schichten und Substanz mit Dr. Julia Binder, Kulturwissenschaftlerin, Stadtsoziologin; Diskussion mit Zeitzeugen der Lücke: "Schimmelpimmel"
  • Donnerstag, 10.1.2019, 18 Uhr
    Öffentlicher Raum als demokratischer Diskursraum mit Dr. Klaus Ronneberger, Stadtsoziologe & Anne Fellner, Baudezernentin der Stadt Eberswalde
    Beispiel: altes Rathaus - heutiger Marktplatz als öffentlicher Ort.
  • Donnerstag, 7.2.2019, 18 Uhr
    Ausblick für das Museum Eberswalde nach TATORT LÜCKE mit Museumsverband und Kulturstiftung des Bundes

Alle Veranstaltungen finden im Lückenlabor, Dachgeschoss, Museum Eberswalde statt.

Kooperationspartner

Kanaltheater Eberswalde

Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e. V.

Humboldt Gymnasium Eberswalde

Bürgerstiftung Barnim Uckermark

Kreisarchiv Barnim

Impressum

Museum Eberswalde
Steinstraße 3
16225 Eberswalde
Leiterin: Birgit Klitzke

Projektleiterin Tatort Lücke: Katja Kettner

Redaktion: Katja Kettner & Heike Scharpff

Telefon: 03334/64-415
Telefax: 03334/64-428

E-Mail: Museum@remove-this.eberswalde.de

www.tatortluecke.de

Tatkräftig Handeln

Lebenswertes Eberswalde im Film

Eberswalder Bürgerbudget

Eberswalder Bürgerbudget

Energieforum Eberswalde

„Mobilität in Städten – SrV 2018“

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Guten Morgen Eberswalde - eine Veranstaltungsreihe im Zentrum der Stadt

Asyl in Eberswalde

Willkommen in Eberswalde

Verkehr/ Baustellen

Verkehrsnachrichten - aktuelle Straßensperrungen in Eberswalde.