Praktische Umweltbildung im Forstbotanischen Garten
Naturerfahrung mit allen Sinnen
Die Studentengruppe aus Philadelphia

06/20/18

US-Studenten interessieren sich für Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Eberswalde

Eine 16-köpfige Studentengruppe der renommierten "University of Pennsyvania" besuchte am 20. Juni die Stadt Eberswalde um mehr über die Klimaschutzaktivitäten der Stadt, aber auch über die Angebote der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde zu erfahren. Dementsprechend wurde ein abwechslungsreiches Programm vom Stadtentwicklungsamt der Stadt Eberswalde, dem Fachbereich Wald und Umwelt der Hochschule für die Studenten aus Philadelphia zusammengestellt.

Treffpunkt für den ersten Teil des Tages war der Forstbotanische Garten der Hochschule, wo die Gäste zunächst von der gärtnerisch-technischen Leiterin der Einrichtung begrüßt wurden und einen Einblick in die vielen Tätigkeits- und Forschungsfelder bekamen. Auch die gemeinsamen Projekte mit der Stadt Eberswalde innerhalb der Stiftung WaldWelten wurden vorgestellt. Besonders die Forschungen zur Klimawandelanpassung bei Bäumen stießen auf breites Interesse.

Frau Wolff vom Stadtentwicklungsamt der Stadt Eberswalde gab anschließend Einblicke in die wechselvolle Stadtgeschichte und die Vielfalt der Klimaschutzaktivitäten in Eberswalde. Diese reichten von der Modernisierung der Straßenbeleuchtung bis zur Nutzung von erneuerbaren Energien zur Beheizung von kommunalen Gebäuden. Viele Fragen gab es zur Finanzierung solcher Maßnahmen und dem Fördermittelsystem in Europa und Deutschland, da eine solche Art der Unterstützung in den USA nicht bekannt ist.

Auf besonderen Wunsch der Studenten stellte Frau Bassin von den Kreiswerken Barnim die "Umweltkiste" und den ERNEUER:BÄRen vor und erläuterte anhand dieser Beispiele die Umweltbildungsarbeit des Landkreises und der Stadt in den Kitas und Schulen der Region. Die praktische Seite der Umweltbildung konnten die Gäste dann auch sogleich unter fachkundiger Leitung des WaldWelten Naturführers Julian Beyer erfahren, welcher den Studenten Methoden und Ansätze für Umweltbildung durch Naturerfahrung direkt im Botanischen Garten vermittelte.

Nach einem kleinen Mittagsimbiss ging es für die Studenten am Fachbereich Wald und Umwelt mit dem umfangreichen Programm weiter, welches unter anderem Diskussionen zu Nachhaltigkeit in Deutschland und den USA umfasste. Den Abschluss bildete die "13. Sustainability Lecture" zum Buch "Buen Vivir - vom Recht auf ein gutes Leben" mit dem ecuadorianischen Wirtschaftswissenschaftler und Politiker Alberto Acosta und musikalischer Umrahmung der "Grupo Sal".

26. Mai 2019 Europa- und Kommunalwahl

Mobil in Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Eberswalder Bürgerbudget

Eberswalder Bürgerbudget

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Guten Morgen Eberswalde - eine Veranstaltungsreihe im Zentrum der Stadt

Verkehr/ Baustellen

Verkehrsnachrichten - aktuelle Straßensperrungen in Eberswalde.