Aktuell

Aktuelles

Baustart für den großen „Aktionsraum Cottbus“ im Brandenburgischen Viertel

Am Donnerstag, den 22. Juli 2021, besuchte Brandenburgs Minister für Infrastruktur und Landesplanung, Guido Beermann und der neue Leiter für Stadtentwicklung im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung, Stefan Bruch das Brandenburgische Viertel in Eberswalde, um sich über den dortigen Sanierungsstand zu informieren. Ein Jahr nach der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land Brandenburg, der Stadt Eberswalde und der 1893 eG wurde nun symbolisch, u. a. durch das Signieren von Bauhelmen, mit den Sanierungsarbeiten im Quartier Cottbus begonnen.

Rund 60 Millionen Euro Fördermittel, davon rund 52 Millionen Euro Wohnraumfördermittel des Landes Brandenburg fließen in das Brandenburgische Viertel. Bis 2024 werden dadurch 33 barrierefreie Aufgänge mit ca. 340 barrierefreien Wohnungen, davon mindestens 284 Sozialwohnungen, geschaffen. Zudem stehen rund 8 Millionen Euro aus Programmen der Städtebauförderung für Maßnahmen der Stadt bis Ende 2024 zur Verfügung.

Für die 1893 stehen in diesem Jahr 168 Wohnungen im Quartier Cottbus auf dem Plan. Im Mai 2021 hatte die Wohnungsgenossenschaft in der Cottbuser Straße 1 bis 7 mit den Sanierungsarbeiten begonnen.

Der Termin wurde auch genutzt, eine erste Bilanz zur Umsetzung der Kooperationsvereinbarung zu ziehen, deren Ziel es u. a. „nachfragegerechten, zukunftsfähigen und generationsgerechten Wohnraum zu schaffen“ sowie „mit besonderem Blick auf Klimaschutz, Klimaanpassung und den demografischen Wandel, den öffentlichen Raum aufzuwerten“.

Eberswaldes stellvertretende Bürgermeisterin und Baudezernentin, Anne Fellner sagte hierzu: „Eberswalde hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt, dies ist auch im Brandenburgischen Viertel zu spüren, es ergeben sich daraus einmalige Chancen. Zum Beispiel der Gewinn neuer Bewohnerinnen und Bewohner, die soziale Entwicklung des Wohnraums sowie die Stärkung eines solidarischen Miteinanders, vor allem durch das Quartiersmanagement als zentralem Akteur der Vernetzung und Aktivierung“.

Frau Fellner verwies noch auf weitere Maßnahmen der Stadt, wie den kürzlich abgeschlossenen Ausbau der Frankfurter Allee, die Planungen zum Neubau des Horts an der Kyritzer Straße 17 und die neuen Perspektiven für „den Specht“.

Ab dem 1. August 2021 können Interessentinnen und Interessenten eine von den 168 Wohnungen im Quartier Cottbus reservieren., so die 1893. Im ersten Quartal 2022 sind die Einzüge geplant.

Aktuelle Themen

Kulturland Brandenburg

Industriekultur Eberswalde - Von der Wiege der Preussisch-Brandenburgischen Industie zur wachsenden Stadt

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Corona-Virus: Handreichung für Unternehmen/Selbständige

Die folgenden Informationen spiegeln den aktuellen Kenntnisstand (08. Januar 2021) über die im Rahmen der Corona-Pandemie veröffentlichten Förderprogramme wider.

Corona-Virus: Teststellenkarte für das Land Brandenburg

Gute Orte Eberswalde

Gute Orte Eberswalde ist eine Initiative des Lokalen Bündnisses für Familie Eberswalde unter Schirmherrschaft des Bürgermeisters in Zusammenarbeit mit Einzelhändlern, Gewerbetreibenden und öffentlichen Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet sowie in Kooperation mit dem Ordnungsamt der Stadt Eberswalde, der Polizeiinspektion Barnim und dem Jugendamt des Landkreises Barnim.

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Eine Initiative des Eberswalder Altstadtbummel e.V.

Verkehr/ Baustellen

Aktuelle Informationen zu Baustellen und Verkehrseinschränkungen in der Stadt Eberswalde

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin

Erhalten Sie hier Informationen und Anregungen zu Ausflügen und Urlauben im schönen Barnimer Land, nördlich von Berlin.