Aktuell

Aktuelles

Feuer auf dem Waldcampus

22.36 - in der Nacht zum Sonntag startete die Berufsfeuerwehr zu einem Einsatz am Waldcampus der Hochschule. Ein Anwohner hat die Feuerwehr angerufen, weil er Feuerschein bemerkt hatte. Schon auf dem Anfahrtsweg bestätigte sich die Beobachtung des Anwohners. Das Holzhackschnitzellager unmittelbar neben dem Wilhelm-Pfeil-Auditorium stand in Flammen.

Den Feuerwehrleuten gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf die benachbarten Gebäude zu verhindern und den Schaden zu begrenzen. Im Einsatz waren neben der Eberswalder Berufsfeuerwehr alle Freiwilligen Ortsfeuerwehren mit insgesamt weit über 50 Einsatzkräften. Gegen 0.30 am Sonntag war das Feuer unter Kontrolle, der Einsatz selbst wird voraussichtlich bis Sonntag 16.30 andauern. Von dem Gebäude steht die Holztragekonstruktion – sie hat das Feuer überstanden. Insgesamt geht die Feuerwehr davon aus, dass es zu keiner Gefährdung der Umwelt durch Gifte kam, da ausschließlich Naturholz bei hoher Temperatur verbrannte. Eine Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Hochschulpräsident Matthias Barth ist froh, dass keine Menschen zu Schaden kamen. Sein Dank gilt allen Einsatzkräften, die in der Nacht Schlimmeres verhütet haben. Für ihn geht es jetzt vorrangig darum, den Prüfungs-, Lehr- und Forschungsbetrieb sicherzustellen. Unisono haben Landrat Daniel Kurth und die Erste Beigeordnete und stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Eberswalde Anne Fellner zugesagt, alle notwendige Unterstützung zu leisten. Frau Fellner: „Die Liegenschaften der Stadt stehen der Hochschule zur Verfügung, um den Prüfungsbetrieb abzusichern. Wir sind froh und unserer Feuerwehr sehr dankbar, dass es gelang, den Brand zu begrenzen und lediglich Sachschaden entstanden ist. Wir werden die Hochschule selbstverständlich unterstützen, wo wir können.“ Die Kinder, die in der von dem Heizungsausfall betroffenen Kita auf dem Waldcampus betreut werden, können laut Dezernent Prof. Dr. Jan König ab Montag früh direkt in die Kita Sonnenschein gebracht werden: „Das haben wir sofort organisiert und sichergestellt.“  

Betroffen sind von dem Brand neben der Hochschule auch die Materialprüfanstalt Eberswalde (MPA) sowie das Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE). Alle drei Institutionen wurden mit der Holzhackschnitzelheizung zentral mit Wärme versorgt.

Laut HNEE-Vizepräsident Alexander Pfriem war geplant, die Heizung in Kürze zu ersetzen. In den kommenden Tagen wird geprüft, wie die Wärmeversorgung für die betroffenen Institutionen wieder hergestellt werden kann.

Aktuelle Themen

Kulturland Brandenburg

Industriekultur Eberswalde - Von der Wiege der Preussisch-Brandenburgischen Industie zur wachsenden Stadt

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Corona-Virus: Handreichung für Unternehmen/Selbständige

Die folgenden Informationen spiegeln den aktuellen Kenntnisstand (08. Januar 2021) über die im Rahmen der Corona-Pandemie veröffentlichten Förderprogramme wider.

Corona-Virus: Teststellenkarte für das Land Brandenburg

Gute Orte Eberswalde

Gute Orte Eberswalde ist eine Initiative des Lokalen Bündnisses für Familie Eberswalde unter Schirmherrschaft des Bürgermeisters in Zusammenarbeit mit Einzelhändlern, Gewerbetreibenden und öffentlichen Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet sowie in Kooperation mit dem Ordnungsamt der Stadt Eberswalde, der Polizeiinspektion Barnim und dem Jugendamt des Landkreises Barnim.

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Eine Initiative des Eberswalder Altstadtbummel e.V.

Verkehr/ Baustellen

Aktuelle Informationen zu Baustellen und Verkehrseinschränkungen in der Stadt Eberswalde

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin

Erhalten Sie hier Informationen und Anregungen zu Ausflügen und Urlauben im schönen Barnimer Land, nördlich von Berlin.