Aktuelles

Neue Wegweiser

Dienstag, den 30. Juli, enthüllte Baudezernentin Frau Anne Fellner, begleitet von ihren Kolleginnen Frau Pankrath, Frau Leuschner (beide Amt für Stadtentwicklung) und Frau Klitzke (Museum Eberswalde), an der Stadtschleuse einen weiteren Schilderbaum. Insgesamt wächst die Zahl auf 21 Schilderbäume plus 5 Wegweiser im Eberswalder Stadtgebiet.
Eberswalder Bürger und Bürgerinnen sowie die Besucher und Besucherinnen unserer Stadt können so das historische Werden und Wachsen der Stadt nachvollziehen. Die Museumsleiterin Frau Klitzke hat dazu übrigens auch weniger bekannte Illustrationen der Stadtgeschichte bereitgestellt - womit es sich auf jeden Fall lohnt, da mal genauer hinzuschauen!
In den kommenden Wochen wird das Wegweisersystem mit den letzten Tafeln vervollständigt. An manchen Schildern sind außerdem kleine Rätsel genau wie besondere Erklärungen für Kinder zu entdecken. Wäre doch mal eine Gelegenheit, wieder einen kleinen Stadtrundgang zu machen, oder?

Und das sind die Standorte: am Bahnhof; am Karl-Marx-Platz (Pfarrkirche St. Johannis); in der Puschkinstraße (Stadtbibliothek); Schicklerstraße; Schwärze (Pfarrkirche St. Peter und Paul); Park am Weidendamm; Brunnenstraße (Märchenvilla); Waldsolarheim; Zainhammer Mühle; Ratzeburgstraße (Paul-Wunderlich-Haus); Schweizer Straße (Stadtmauer); Goethetreppe; Kirchplatz (Pfarrkirche St. Maria Magdalena); Kirchenhang (Stadtmodell); Marktplatz (Rathaus); Kreuzstraße; Stadtcampus HNE; Torplatz (Museum und Tourist-Info); Friedensbrücke (Bollwerkstraße); Fußgängerbrücke Leibnizviertel; Wilhembrücke

Alle Bilder: Johan Bodnar/Pressestelle Stadt Eberswalde

Text Ulrich Wessollek/Stadtmarketing

Besondere Themen

Wahlen 2019

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Verkehr/ Baustellen