Aktuelles

Volkstrauertag

Am Sonntag, dem 17. November 2019, gedachten unter anderem die Stadt Eberswalde und der Landkreis Barnim im Rahmen des Volkstrauertages der Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft. 

In Eberswalde fand das Gedenken an der Kriegsgräberstätte am Hochkreuz auf dem Waldfriedhof statt. Traditionell luden die Reservistenkameradschaft „Alter Fritz“ Eberswalde/Barnim und des Kreisverbindungskommandos Barnim, der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die Stadt Eberswalde und der Landkreis Barnim gemeinsam zum stillen Gedenken ein. Landrat Daniel Kurth und Bürgermeister Friedhelm Boginski legten einen Kranz am Hochkreuz nieder. Mit einer Schweigeminute und dem Totengedenken ehrten die rund 40 Anwesenden die Toten und Opfer der Kriege.

Der Volkstrauertag ist vor knapp 100 Jahren als Gedenktag und als ein Symbol für Frieden und Versöhnung eingeführt worden. Ursprünglich wurde an dem stillen Gedenktag der Toten des Ersten Weltkriegs gedacht.

Besondere Themen

Weihnachtsmarkt in Eberswalde

Advents- und Weihnachtszeit in Eberswalde

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Verkehr/ Baustellen

Mobil in Eberswalde

Eberswalder Bürgerbudget

Lebenswertes Eberswalde im Film

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf