Aktuelles

Alternative Adventszeit in Eberswalde

Der beliebte Eberswalder Weihnachtsmarkt kann auf Grund der Situation rund um das Corona-Virus in diesem Jahr leider nicht in der gewohnten Art und Weise stattfinden. Die Stadtverwaltung hat sich jedoch schon länger Gedanken über alternative Konzepte gemacht und so wird die Adventszeit in Eberswalde dennoch besinnlich und besonders werden.

„Ganz wichtig war uns dabei, alle Akteure mitzunehmen und die Adventszeit gemeinsam zu planen. Unser Ziel ist es, trotz Corona Weihnachtszauber in die Stadt zu tragen, den Eberswalderinnen und Eberswaldern eine schöne Adventszeit zu bescheren und damit auch den Einzelhandel in unserer Stadt zu stärken. Wir werden die gesamte Adventszeit bespielen“, so Bürgermeister Friedhelm Boginski.

Stadtverwaltung, Einzelhändler, Gastronomen und Kulturschaffende haben gemeinsam ein Konzept entwickelt, welches viele Aktionen über die vier Adventswochen verteilt.

Den Auftakt bildet der „Advents-Boulevard“ mit Adventsprozession am ersten Adventswochenende. Zwerge, Esel und die Schneekönigin werden von 17 bis 19 Uhr durch die Stadt ziehen und die Eberswalderinnen und Eberswalder auf die Weihnachtszeit einstimmen. Start und Endpunkt der Prozession bleiben geheim, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Man wird sie aber treffen, wenn man sich im Stadtgebiet bewegt. „Während der gesamten Adventszeit wird es über die ganze Stadt verteilt Möglichkeiten geben, einen Glühwein zu trinken, Waffeln zu essen oder andere Leckereien zu genießen, die gehören zur Weihnachtszeit dazu“, so der Bürgermeister.

Darüber hinaus wird es einen Adventskalender des Kulturamtes geben. Jeden Tag ein Stück Kultur im gesamten Stadtgebiet: Musik, Kleinkunst, Theater und Weihnachtliches. Der Weihnachtsmann verteilt Lebkuchen und die Friedrich-Ebert-Straße wird an einem Wochenende festlich beleuchtet sein. Die Schneekönigin und viele weitere Figuren und Attraktionen werden immer wieder für weihnachtliche Überraschungen sorgen. Natürlich wird auch der große Weihnachtsbaum auf dem Markplatz nicht fehlen. „Wir haben eine rege Kulturszene in Eberswalde, die wir natürlich in diesen schwierigen Zeiten unterstützen wollen. Mit dem Hygienekonzept vom Tag der Deutschen Einheit haben wir eine bewährte und funktionierende Herangehensweise, die auch zum „Advents-Boulevard“ funktionieren wird“, so Kulturamtsleiter Norman Reichelt. Gleichzeitig erging auch der Appell an die Eberswalderinnen und Eberswalder, sich an die geltenden Bedingungen zu halten, um so die Aktionen zur Eberswalder Adventszeit überhaupt erst möglich zu machen. „Unsere Bürgerinnen und Bürger agieren bisher mit sehr viel Disziplin und Vernunft in der Corona-Krise und ich habe sehr viel Vertrauen zu ihnen, dass dies auch für die Adventszeit gelten wird“, so Bürgermeister Boginski.

Mit dem Adventsshopping der Eberswalder Einzelhändler am 19. Dezember 2020 wird sich auch die Stadt nochmal in eine weihnachtliche Märchenwelt verwandeln.

Derzeit werden 23 Standorte für weihnachtliche Gastronomie und Kunsthandwerk geprüft. Die Stadtverwaltung wird den Prozess in den nächsten Wochen vorantreiben, so dass die Einzelhändler, Soloselbstständigen und Kulturschaffenden im Dezember die Chance haben werden, im Stadtbild präsent zu sein.  

„Wir kooperieren dabei auch ganz bewusst mit den beiden großen Vereinigungen der Eberswalder Einzelhändler – der Werbegemeinschaft Rathauspassage und dem Altstadtbummel e.V. So kann auch unser Alternativkonzept zum Advent die überregionale Strahlkraft entwickeln, die unseren Weihnachtsmarkt sonst auszeichnet“, so Dr. Georg Werdermann, Leiter des Amtes für Stadtmarketing und Tourismus.

Mit dem Rahmen des „Advents-Boulevards“ werden auch die verkaufsoffenen Sonntage am ersten und zweiten Adventswochenende stattfinden können, wenn die Stadtverordnetenversammlung am 29. Oktober 2020 zustimmt. Dann kann sich Eberswalde auf eine besondere und besinnliche Adventszeit freuen.

Besondere Themen

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Stadtradeln 2020

Walter Womacka - Das Ende einer Illusion

ADFC Fahrradklima-Test

Unternehmen/Selbständige

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin