Aktuelles

Mit Weitblick für mehr Waldblick

Der Klimawandel stellt auch den Eberswalder Stadtwald vor wachsende Herausforderungen. Im Rahmen der Kampagne „Mit Weitblick für mehr Waldblick“ kooperieren die Stadt Eberswalde in Form des Hortes „Kinderinsel“, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Optiker „hoffmann & brillen“ um gemeinsam zusätzliche Bäume im Stadtgebiet zu pflanzen. Unter einer der ältesten Buchen im Stadtgebiet wurde die Kooperation besiegelt und die Aktion am 5. November 2020 vorgestellt.
„Eberswalde ist eine Stadt der Nachhaltigkeit und der Vernetzung, die verschiedenen Protagonisten arbeiten zum Wohle der Stadtgesellschaft zusammen, darüber freue ich mich sehr“, so Bürgermeister Friedhelm Boginski. Stadtförster Florian Manns hat drei potentielle Flächen im Stadtgebiet bestimmt, auf denen die Pflanzungen stattfinden können. „Welche der Flächen schließlich im Frühjahr 2021 ausgewählt werden wird, kann erst nach dem Winter gesagt werden, da erst dann die konkreten Schäden der letzten drei trockenen Jahre sichtbar sein werden“, so der Stadtförster. Auch die zu pflanzende Baumart, die ebenfalls Herr Manns auswählt, wird erst nächstes Jahr bestimmt werden, da sie maßgeblich von den vorliegenden Bodenverhältnissen abhängt.
Geplant ist ausdrücklich, die Bäume mit den Kindern des Hortes „Kinderinsel“ gemeinsam zu pflanzen und den so entstehenden „selfmade Forst“ regelmäßig zu besuchen und zu pflegen. „Wir erschaffen unseren eigenen Wald und können gleichzeitig den Kindern etwas beibringen und sie für die Natur sensibilisieren“, so Hortleiterin Mandy Müller. 

Foto: Presstelle/JB
 

v.l.n.r.: Florian Manns, Mandy Müller, René Hoffmann, Friedhelm Boginski und Felix Mueller (SDW).

Besondere Themen

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Unternehmen/Selbständige

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Walter Womacka - Das Ende einer Illusion

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin