Fête de la Viertel am 7. September 2019

+++ Fête de la Viertel +++ 7. September 2019 +++ 15 bis 21 Uhr +++ auf dem Potsdamer Platz +++ ! Sein Sie dabei ! كن هناك ! Soyez là ! Будь там ! وہاں رہو ! Wees daar ! Be there ! وجود دارد !

Am Samstag, dem 7.September 2019, findet zum zweiten Mal das Stadtteilfest, Fête de la Viertel, auf dem Potsdamer Platz im Brandenburgischen Viertel statt. „Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich die Fläche des Festes vergrößert, denn auch der Vorplatz der Grundschule Schwärzesee bietet Aktions-, Bewegungs- und Spielangebote für Kinder und Erwachsene. Von 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr wollen wir zeigen, was das Brandenburgische Viertel zu bieten hat“, so Ute Truttmann  vom Quartiersmanagement Brandenburgisches Viertel.
Neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Musik und Gesang, zahlreichen kulinarischen Angeboten, verschiedenen Mitmachaktionen und sportlichen Aktivitäten, wartet auf die Besucher eine Hüpfburg, Bogenschießen sowie Segways und Pedelecs zum Ausprobieren. Wer Lust hat kann sich zudem beim Spirkus-Mitmachzirkus im Jonglieren üben.
„Zusätzlich zu dem russischen Chor, pakistanischem und somalischem Gesang und Teatime sorgen die Live Bands „Experience“ und „One World“ für Stimmung auf dem Platz. Linedancer und Boggie Woogie laden zum Tanzen ein. Auch in diesem Jahr moderiert DJane Lady Undertone das musikalische Programm für Jung & Alt. Am Abend legen Larick & Lotti auf. Kommen Sie also vorbei und lassen Sie sich überraschen“, so Ute Truttmann.
Organisiert wird das Fest vom  Quartiersmanagement im Brandenburgischen Viertel. Unterstützt wird das Fest vom städtischen Kulturamt, der WHG Wohnungsbau- und Hausverwaltungs-GmbH, der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG und den vielen Akteuren und Einrichtungen vor Ort.

Mehr Informationen:
Quartiersmanagement im Bürgerzentrum
Schorfheidestr. 13, 16227 Eberswalde,
Tel.: 03334 818245 oder unter 030 44363639

Ihre Ideen - Ihre Projekte

schnell zu den einzelnen Punkten..

Termine im Viertel  Rückblick ins Viertel

Hundeauslaufplatz im Brandenburgischen Viertel

Am Samstag, den 15. Juni hat das Quartiersmanagement Brandenburgisches Viertel alle interessierten HundebesitzerInnen zu einem Treffen auf dem Hundeauslaufplatz im Barnim Park eingeladen.
Neben Diskussionen um ein friedliches Miteinander von Vierbeinern und HalterInnen war ein Highlight die Hundevorführung von Frau Hapke und ihren SchülerInnen, der Hundeschule HSV DOGS-Barnim 09 e.V.
Gezeigt wurde wie man in Alltagssituationen seine Vierbeiner trainieren und ein friedliches Miteinander garantieren kann. Im Anschluss stand die Hundetrainerin noch für Fragen zur Verfügung.
Es wurde über Regeln, Kommunikation und das Miteinander von großen und kleinen Hunden auf dem Platz diskutiert. Wichtig ist gegenseitiger Respekt und Kommunikation, sowohl den Hunden als auch den BesitzerInnen gegenüber. Außerdem soll zukünftig noch besser darauf geachtet werden, dass der Platz so hinterlassen wird, wie man es sich wünscht ihn vorzufinden und möglich entstandene Löcher o.Ä. wieder zu beseitigen.
Um ein friedliches Miteinander zu garantieren wurde ein Kartensystem entwickelt, welches anzeigt, ob die Hund sich ein Miteinander einlassen können oder nicht. „Ich mag jeden“ bedeutet, dass der Hund sich mit anderen Hunden versteht. „Heute bin ich schlecht drauf“ bedeutet, dass der Hund eventuell ängstlich ist, oder sich nicht gut mit anderen Hunden versteht. Durch eine ‚Parkuhr‘ zeigt man seine Ankunftszeit an und nach 20 Minuten soll, bei Konfliktpotential, der Platz für andere Hunde freigegeben werden. Hierzu wünscht sich das QM eine Rückmeldung.
Auch wurde der Wunsch einer Bewegungsstrecke geäußert und erste Ideen gesammelt. In einer gemeinsamen Bauaktion sollen diese mit Interessierten gebaut werden. Hierzu werden noch weitere Details bekannt gegeben.
Seit Oktober letzten Jahres ist der Hundeauslaufplatz geöffnet. Die Stadt hat seither viele Anregungen umgesetzt. So wurden zusätzliche Papierkörbe aufgestellt, Sitzgelegenheiten mit Holzauflagen versehen und Sand zum buddeln angefahren. Seit dem 15. Juni steht auch das Schild mit den Grundregeln am Eingang der Potsdamer Straße.

Im Quartiersmanagement Brandenburgisches Viertel gibt es eine personelle Veränderung.

Patricia Berndt war seit Mai 2018 als Quartiersmanagerin im Brandenburgischen Viertel aktiv. "Ich möchte mich bedanken für ein spannendes Jahr und eine konstruktive und freundliche Zusammenarbeit. Ich wünsche allen im Brandenburgischen Viertel Lebenden und Tätigen alles Gute für die Zukunft und einen schönen Sommer!"
Als neue Mitarbeiterin im Team begrüßt Ute Truttmann Julia Klemm. "Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als Quartiersmanagerin im Brandenburgischen Viertel besonders auf die Zusammenarbeit mit den Bewohnern und Akteuren und auf unser erstes gemeinsames Sommerfest auf dem Potsdamer Platz."

Termine im Brandenburgischen Viertel 2019

 

Ausstellung "Kinder fotografieren das Brandenburgische Viertel"  am Samstag, 24. August 2019 

Ein Erlebnis auf dem Potsdamer Platz. Die Ausstellung "Kinder fotografieren das Brandenburgische Viertel" findet am Samstag, dem 24. August 2019 mit "Guten Morgen Eberswalde" statt.

Wer sich mit einbringen möchte schreibt bitte eine E-Mail an: kleeblatt@remove-this.bebuckow.de

 


Terminankündigung: Fete de la Viertel 2019 am Samstag, 07. September 2019 | 15 – 21 Uhr

Am  Samstag, dem 7. September 2019 findet von 14 bis 20 Uhr die Fete de la Viertel auf dem Potsdamer Platz im Brandenburgischen Viertel statt.

Unter dem Motto „Wir zeigen was es gibt im Brandenburgischen Viertel“ laden die Veranstalter sowie die vielen Akteure, Vereine und Einrichtungen zum, Feiern ein! Weitere Infos zum Sommerfest im BV folgen…


Nächste Sitzung des Sprecherrates am Montag, 16. September 2019 | 17 Uhr

Der Sprecherrat ist eine offene Gruppe, das heißt, die Mitglieder treffen sich freiwillig und zahlen keine Mitgliedsbeiträge. Die Mitglieder des Sprecherrates setzen sich aus BürgerInnen, Einrichtungen, Vereinen und Wohnungsunternehmen zusammen. Er tagt viermal im Jahr.

Das Ziel ist es, das Brandenburgische Viertel in seiner Entwicklung und seiner Wahrnehmung von innen und außen positiv zu beeinflussen. Hierzu tauschen wir uns über neue Entwicklungen aus, machen Angebote publik, organisieren zusammen Feste und unterstützen uns gegenseitig bei Projekten.  Der Sprecherrat entscheidet neben seinen anderen Aufgaben auch über die Vergabe von Soziale-Stadt-Geldern für gemeinnützige Projekte ab 250,00€.

Alle Sitzungen sind öffentlich! Sie sind herzlich eingeladen an der kommenden Sitzung am 16. September 2019, 17 Uhr im Bürgerzentrum in der Schorfheidestraße 13 teilzunehmen. Für Rückfragen melden Sie sich gerne beim Quartiersmanagement, Tel. 03334 818245 oder quartiersmanagement@remove-this.eberswalde.de


nach oben

LAUFENDES ANGEBOT - Makerspace des Hebewerk e.V. in der H15

Offene Nähwerkstatt: Mi 10-13 Uhr, gemeinschaftlicher Austausch von Näh-Beginner bis Profi

Tabletop Modellbau: Mi 18 -21 Uhr, Strategiespielsystem zum selber gestalten

Repair Café: Fr 15-18 Uhr (nicht in den Ferien), gemeinsames Reparieren von kaputten Gegenständen

Six-to-zero: Fr ab 18 Uhr, Treffpunkt und gemeinsamer Austausch für Techniker, Hobbybastler und Nerds

Für Rückfragen: Christoff Gäbler, Hebewerk e.V., Havellandstraße 15, 16227 Eberswalde

H15 – Tel. 03334 29 99 272 oder E-Mail:info@hebewerk-eberswalde.de

Aufruf! Ihre Idee – Ihr Projekt im und für das Brandenburgische Viertel

Sie haben eine Idee oder ein Projekt, das sie im Brandenburgischen Viertel umsetzen wollen? Sie möchten eine schnelle Unterstützung bei Sach- und Materialkosten? Der Aktionsfonds fördert Projekte bis 250 €.Für große Ideen stehen auch mehr als 250 € zur Verfügung. Hier entscheidet der Sprecherrat als Stadtteilgremium.

Die Anträge müssen im Bürgerzentrum beim Quartiersmanagement abgegeben werden. Die entsprechenden Antragsformulare finden Sie im Internet unter https://www.eberswalde.de/Projektfoerderu.2900.0.html#c6586 oder Sie kommen bei uns im Büro im Bürgerzentrum vorbei.

Sie haben Interesse sich zu beteiligen? Sie sind herzlich eingeladen!

Frauencafé jeden Mittwoch | ab 16:30 Uhr im Bürgerzentrum Schorfheidestraße

Seit dem 12. Juni und jeden darauf folgenden Mittwoch öffnet das Bürgerzentrum seine Türen für das Frauencafé. Alle Frauen und Kinder sind eingeladen sich in gemütlicher Runde zu Kaffee, Tee und Kuchen zu treffen. Ziel ist es Frauen aus unterschiedlichen Ländern zusammenbringen und Ihnen einen Ort des Austausches und Miteinanders zu geben.

Selbsthilfegruppe für abhängige Menschen in Gründung

Die Drogenberatungsstelle Experience ist dabei, eine Selbsthilfegruppe zu gründen für abhängige Menschen, die Probleme mit Drogen und Alkoholhaben. Falls Sie an weiteren Informationen dazu interessiert sind, wenden Sie sich gerne an die Beratungsstelle: beratungsstelle-experience@remove-this.web.de, Tel. 03334-383052; Fax: 03334-384544.

Öffnungszeiten der Drogenberatungsstelle Experience in der Gubener Straße 29 in 16227 Eberswalde: Montags: 10 -15 Uhr | Dienstags: 10 -18 Uhr | Mittwochs: 12 -15 Uhr

WHG Seminarraum Wohnen.Wissen – Workshop zum Wohnführerschein

Die WHG bietet interessierten Bürgern, Vereinen und Initiativen die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Workshop zum Wohnführerschein.

Die Immobilienkaufleute der WHG haben gemeinsam mit den Auszubildenden der WHG einen Workshop in drei Blöcken aus Theorie und Praxis mit Abschlusstest konzipiert. Der Workshop richtet sich an jeden, der sich für das Thema Wohnen interessiert und sich mit den Rechten und Pflichten eines Mieters , mit dem Energiesparen , Mülltrennen, Nachbarschaft  und den formellen inhaltlichen Anforderungen an Wohnungssuche, Mietvertrag etc. vertraut machen will.

Die Seminare finden statt mit einer Teilnehmerzahl von mindestens 5 bis max. 10 Personen und sind kostenfrei.  Es gibt diesen WHG Workshop für Schüler der Grundschulen im Rahmen des WAT Unterrichts, für Schüler der weiterführenden Schulen, für Geflüchtete, die die Gepflogenheiten des Zusammenlebens in Hausgemeinschaften und in Wohnungen kennenlernen wollen und / oder an interessierte Bürger, die Fragen zur Anwendung und Nutzung von technischen Ausstattungen, Energiesparen haben.

Nächste Workshops zum Wohnen im Seminarraum Wohnen.Wissen im Wohnpark Am Stadtwald – Zum Grenzfließ 17 sind ab Herbst wieder auf Anfrage und entsprechend unserer freien verfügbaren Kapazitäten möglich.  

Weiterführende Informationen: WHG Wohnungsbau- und Hausverwaltungs-GmbH , Durchwahl: 03334/302203, Email: hv@remove-this.whg-ebw.de

Rückblick Freiwilligen Tag am Samstag, 04. Mai 2019

Am Samstag, den 04. Mai fand im Rahmen des Freiwilligen Tags im Bürgerzentrum eine Bau- und Streichaktion statt.  Eingeladen hatten das  QM Brandenburgisches Viertel,  der Integrationsmanager für Geflüchtete und das SPI-mobiles Jugend-Team-Eberswalde. Durch tatkräftige Unterstützung von Freiwilligen  konnten Sitzbänke für das Bürgerzentrum aufgebaut und bunt bemalt werden.  Der Sozialdezernent, Herr Prof. Dr. Jan König schaute ebenso vorbei,  unterstützte die Freiwilligen und legte selbst Hand an. Im Rahmen des Nachbarschaftsfrühstücks konnten sich die Mitstreiter stärken. Die Brötchen wurden durch die Bäckerei Dellinger gesponsert. Vielen Dank an alle Freiwilligen.

Rückblick ins Viertel

 

Maßnahmen Potsdamer Platz

Eine kleine Übersicht der Maßnahmen, die von Juni bis September auf dem Potsdamer Platz zur Belebung des Viertels durchgeführt wurden.


Der Arbeitskreis Soziale Stadt trifft sich im BBV

Am 17.07.2017 traf sich der Arbeitskreis Soziale Stadt des Städteforums Brandenburg zum vierten Mal, diesmal im Brandenburgischen Viertel der Stadt Eberswalde. Im Arbeitskreis tauschen sich die QuartiersmanagerInnen, Gebietsbeauftragten und kommunalen VertreterInnen aus 21 Brandenburger Soziale-Stadt-Kommunen rund um das Thema Soziale Stadt aus. Generell gibt es Gebietsbegehungen, Best-Practice-Beispiele und viel Zeit zum individuellen Erfahrungsaustausch unter den TeilnehmerInnen. Dokumentation


Parlamentarische Fahrt des Städteforums

Am 08.06.2017 fand von der Landeshauptstadt Potsdam aus eine Parlamentarische Fahrt in die zwei Städte Eberswalde und Fürstenwalde statt. Das Städteforum Brandenburg organisierte die Fahrt, um Politik und Praxis vor Ort in den Dialog zu bringen. Die lokalen Akteure und sozialen Träger nutzten die Gelegenheit, ihre umfangreiche Arbeit vorzustellen und auf den politischen Handlungs- und Unterstützungsbedarf hinzuweisen. Dokumentation


Trägertreffen - Gemeinsam für das Viertel

Zum 20.02.2017 lud das Quartiersmanagement Brandenburgisches Viertel der Stadt Eberswalde zum „Trägertreffen 2017 – Gemeinsam für das Viertel“ in die Aula der Grundschule Schwärzesee. Dokumentation

nach oben

Besondere Themen

16. PROVINZIALE - Filmfest Eberswalde

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Verkehr/ Baustellen

Mobil in Eberswalde

Eberswalder Bürgerbudget

Lebenswertes Eberswalde im Film

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf