Willkommen auf unserer Kulturseite

Durchstöbern Sie die Seiten zu unseren Veranstaltungen:

Viel Spaß!

Beachten Sie auch unsere vielseitigen Veranstaltungen im Familiengarten und Zoo.

Das Kulturamt lädt ein zu stimmungsvollen Stadtpromenaden-Konzerten

Nächstes Konzert: 8. August 2020, 15 Uhr

Herzlich willkommen sagt das Kulturamt allen musikbegeisterten Eberswalderinnen und Eberswaldern am Samstag, 8. August 2020 von 15.00-17 Uhr. Nach einem erfolgreichen Auftakt am 3. Juli 2020 sind nun wiederum die Musiker des BerlinerRSBrass Posaunenquintetts vor Ort. Mit viel Charme und frohen Weisen.

Am Ufer des Finowkanals, eben auf der Stadtpromenade, ist genügend Luft und Raum, um auch in diesen besonderen Zeiten in Sachen Gesundheit Kultur mit Abstand  zu genießen.

Kostenfrei ist der Eintritt – und natürlich müssen vor Ort auch weiterhin alle aktuell geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für öffentliche Veranstaltungen, die das Kulturamt umsetzt, beachtet werden.

Nicht kostenfrei sind  Kaffee und Kuchen; dafür sorgt vor Ort das Patisserie-Café Dietert, das seit Kurzem auch im Haus des SparkassenFORUMS seine Gäste empfängt.

Freuen Sie sich auf das vorerst abschließende Stadtpromenaden-Konzert:

 - am Samstag, 29. August 2020, 15-17Uhr gibt es dann ein außergewöhnliches Konzert mit lateinamerikanischen Klängen, die die Musikgruppe IntiSonLatino um Liedermacherin Dr. Hannelore Gilsenbach aus Brodowin präsentieren wird.

Trotz alledem: Viel Freude bei den Stadtpromenaden-Konzerten und einen entspannt-kulturvollen Sommer allen Eberswalderinnen und Eberswaldern sowie den Gästen unserer Stadt – bleiben Sie gesund.

Zum 14. Mal: willkommen „im garten“ 2020

Das Kulturamt lädt ein

Seit 2006 öffnen Privatpersonen, Vereine und Institutionen ihre Gärten, erklingen Spielplätze, lauschige Orte an kleinen Wassern oder eben Orten, an denen niemand eine Veranstaltung vermutet, aus einem ganz besonderen musikalischen Anlass:

Es ist diese spezielle Konzertsommerzeit in Eberswalde – „im garten“ genannt und von vielen Gästen - auch außerhalb -  so geliebt, dass sie z.B. eigens Urlaub nehmen, um an diesem Wochenende in unserer Stadt zu weilen und gleich noch ein paar Tage dranhängen.

Da sind sie also wieder, die Augusttage 14., 15. und 16., zu denen der Eberswalder Kulturmanager Udo Muszynski - im Auftrag des Kulturamtes der Stadt - eine vielseitige Musiker-Auswahl traf:

Freitag, 14. August 2020, 20 Uhr, Wasserturm Finow, Am Wasserturm 2

WASSER - MUSIK

Martin Klingeberg (tp, flh, electronics, perc)

Wasser, lebenspendend, erfrischend, gewaltig, zerstörerisch, glasklar und voller Geheimnisse. Der Berliner Trompeter arbeitet mit Feldaufnahmen, unterschiedlichen Stimmen des Wassers, auch mal in verfremdeter Form. Von Rhythmen flankiert und von der Trompete oder anderen Instrumenten kommentiert, entsteht eine Musik, die eine tiefe und uralte Poesie entfaltet.

Sonnabend, 15. August 2020, 10.30 Uhr,Japanischer Garten der Sparkasse Barnim, Michaelisstr. 1 

Guten-Morgen-Eberswalde DCLXXXIV „im Garten“

MINNESANG UND MÖNCHSGESCHICHTEN

Wilfried Staufenbiel (voc, fidel, drehleier, perc)

Finsteres Mittelalter? Im Gegenteil. Es war ein Zeitalter von Kontinuität und Wandel, von Licht, Wissenschaft, Kunst, Aufklärung und Aufbruch. Die Menschen glaubten entgegen gängiger Mythen nicht daran, dass die Erde eine Scheibe sei, und Folter war weit weniger verbreitet als in späteren Jahrhunderten. Wilfried Staufenbiel singt die schönsten Melodien berühmter und anonymer Minnesänger und erzählt einiges über den Geist dieser Zeit.

Sonntag, 16. August 2020, 17 Uhr, Spielplatz unterhalb der Wohnterrassen am Finowkanal,  Leibnizstraße 33

FUN HORNS

Volker Holly Schlott (sax, fl) - Falk Breitkreuz (sax, bcl) - Jörg Huke (tb) - Nikolaus Neuser (tp, flh)

Frischer Wind aus vier unterschiedlich geformten Metallrohren: Die vier Hornforscher schaffen Klanglandschaften von großer Intensität, stehen jedoch mit hintergründigem Witz auch für ein hochvergnügliches Konzerterlebnis. Das legendäre Bläserquartett und seine mitreißende Musik!

Lassen Sie sich gut unterhalten und freuen Sie sich auf dieses besondere musikalische Erlebnis.

In diesem Jahr ist der Eintritt zu allen einstündigen Konzerten frei.

Bitte beachten Sie die Covid-19- bedingten Maßnahmen.

Nach erfolgreichem Start weitere Stadtpromenaden-Konzerte

Das Kulturamt lädt ein

Herzlich willkommen sagt das Kulturamt allen musikbegeisterten Eberswalderinnen und Eberswaldern am Samstag, 18.7.2020 von 15 -17 Uhr. Nach einem erfolgreichen Auftakt am 3. Juli 2020 ist nun das Berliner RSBrass Posaunenquintett zu Gast und spielt Melodien aus sieben Jahrhunderten.

"Das heutige Posaunenquinett  führt die Tradition des im Jahre 1982 gegründeten ‚Posaunenquintetts Berlin‘ weiter fort“, sagt Jörg Lehmann, Bassposaunist und Vorstandsmitglied des Orchestervorstands.

In der Besetzung mit vier Posaunen und einer Tuba werden die Musiker ihre Spielfreude ins Publikum transportieren. Das Repertoire umfasst mitlerweile sieben Jahrhunderte.

Am Ufer des Finowkanals, eben auf der Stadtpromenade, ist genügend Luft und Raum, um auch in diesen besonderen Zeiten in Sachen Gesundheit Kultur mit Abstand  zu genießen.

Kostenfrei ist der Eintritt – und natürlich müssen vor Ort alle aktuell geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für öffentliche Veranstaltungen, die das Kulturamt umsetzt, beachtet werden. Nur dann sind künftig auch weitere geplante Stadtpromenaden-Konzerte möglich.

Nicht kostenfrei sind  Kaffee und Kuchen; dafür sorgt vor Ort das Patisserie-Café Dietert, das seit Kurzem auch im Haus des SparkassenFORUMS seine Gäste empfängt.

Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen Sommer-Wochenausklang. Und bitte, beachten Sie alle Hinweise der Kulturamtsmitarbeiterinnen und  -mitarbeiter vor Ort.

„Kommen Sie gesund durch den Sommer – und genießen Sie die kleinteilige und vielseitige Stadtkultur, die zahlreiche Eberswalder Kultur-Engagierte und unser Kulturamt gegenwärtig und trotz Corona ermöglichen“, lädt Kulturamtsleiter Norman Reichelt  ein: „Planen Sie außerdem gern schon den 25.7. und den 8.8.2020 für weitere musikalische Nachmittage am Ufer des Finowkanals ein.“

Vernissage Christine Hielscher, 6. Mai 2020

Bis 11.8.: Christine Hielscher mit "Impuls"

Kleine Galerie der Stadt Eberswalde mit 301. Ausstellungseröffnung

Bis zum 11. August 2020 haben Kunstinteressierte die Möglichkeit, während der  Öffnungszeiten der Sparkasse Barnim die neue Ausstellung, die am 6. Mai 2020 live gestreamt durch Bürgermeister Friedhelm Boginski und Sparkassenvorstand Uwe Riediger eröffnet wurde, zu sehen.
Eine echte Premiere in der über 40-jährigen Geschichte dieses besonderen kommunalen Kunstraumes.
Da aus aktuellem Anlass keine Gäste dabei sein durften, erfolgte die Live-Übertragung via www.eberswalde.de/start/kultur/kleine-galerie, Mein Eberswalde Facebook und YouTube. 

"Impuls" - so der Titel der neuen Ausstellung der regionalen Künstlerin Christine Hielscher, die bereits mehrfach in der Kleinen Galerie mit Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen präsent war. Frau Hielscher holte sich an ihre Seite zur Eröffnung den Kunstkenner und letzten Kulturminister der DDR Herbert Schirmer als Laudatoren. Musikalisch begleitete die Vernissage die bekannte Akkordeonistin Cathrin Pfeifer. Als „temperamentvolle Tastenvirtuosin“, die ihre „eigene World-Jazz-Melange zelebriert“ und „die Klänge als leidenschaftliche Globetrotterin rund um den Erdball“ trägt, beschreibt Autorin Katrin Wilke bei „DW“ die Musikantin, die in Eberswalde schon seit Jahren keine Unbekannte ist.

Großformatige Leinwandbilder ergänzt durch eine Tusche- bzw. Ölstiftgrafikserie aus dem künstlerischen Schaffen Christine Hielschers präsentiert die Kleine Galerie bis zum 11. August 2020 in der Beletage des Geldinstitutes, das dankenswerterweise die Ausstellungsmöglichkeit dort nach dem großen Umbau aktuell erweitert hat und somit die bisherige fruchtbringende Symbiose zwischen Sparkasse und Stadt fortsetzt. Mehr Fläche, mehr Bilder, die Platz finden an diesem außergewöhnlichen Kunstort in Eberswalde.

Die Künstlerin dazu: „…Alles ist Schwingung im Raum. Veränderungen bedürfen eines Impulses.

Mit meinen aktuellen Arbeiten führe ich das vor mehr als 20 Jahren selbstgewählte Thema des bewegten Raumes konsequent fort. Sowohl durch feinstoffliche Energiebilder (z.B. pattern N3) als auch in jüngster Zeit mittels kraftvoller, symbolhafter Verdichtungen der schwingenden kleinsten Teilchen zu gerichteten Energievektoren ( z.B. Bruchstück, Balance) wird der Betrachter angeregt, über das Leben im Allgemeinen und Konkreten nachzudenken. Dabei finde ich in einigen Werken zu figurativen Ausdrucksformen zurück.

Die mit diesen malerischen und grafischen Mitteln erfassten Seinszustände sollen den Betrachter -  trotz der überwiegenden oder gerade wegen der Abstraktheit - zu interessanten vorstellbaren Reflektionen von Lebensprozessen anregen.“

Lassen Sie sich also inspirieren, geben Sie gern auch selbst den "Impuls" weiter an Familie, Freunde, Bekannte - ob via PC, Tablet & Co. oder direkt im SparkassenFORUM - wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Kleinen Galerie der Stadt Eberswalde.

Haben Sie Fragen, dann melden Sie sich direkt unter Telefon 0 33 34 64 418 oder unter k.neidhardt@remove-this.eberswalde.de

Erster Tag nach der Pause

Die Rückkehr der Bücher

Wer denkt, dass es in einer Bibliothek ruhig zugeht, der irrt. Tag Eins nach der vorübergehenden Schließung der Stadtbibliothek Eberswalde stand im Zeichen der Rückgabe. Randvolle Bücherwagen und -körbe sind das Ergebnis der ersten Schicht. Die Stadtbibliothek Eberswalde hat seit Donnerstag wieder zu den regulären Zeiten geöffnet, allerdings unter mehreren Gesundheitsauflagen, um das Wohl von Nutzern und Mitarbeitern zu gewährleisten. Unsere Besucher reagierten mit Verständnis auf die Maßnahmen und hielten sich zum Großteil unaufgefordert an die neuen Regeln. Dabei betonten viele Leser, wie glücklich sie sind, die Stadtbibliothek wieder besuchen zu können.

Wir möchten Sie außerdem um Verständnis bitten, dass wir in dieser Zeit nicht immer die Möglichkeit haben, Telefonanrufe zeitnah zu beantworten. Hinterlassen Sie ansonsten eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Ferner können wir Ihnen beim Suchen und Finden von Medien in der Bibliothek momentan leider nicht helfen. Wenn Sie die Stadtbibliothek unter den Eindrücken der Corona-Krise noch nicht besuchen möchten, können Sie Ihre Medien weiterhin verlängern.

Gratis-Onleihe

Während der Corona-Krise bietet die Stadtbibliothek Eberswalde Ihnen ab sofort eine kostenlose Neu-Anmeldung bis voraussichtlich Ende Mai an, um ohne Anmeldegebühren das Angebot der Onleihe Barnim nutzen zu können. Schicken Sie dafür einfach die erforderlichen Anmeldedaten an die eMail-Adresse der Stadtbibliothek: bibliothek@eberswalde.de .

Die erforderlichen Angaben entnehmen Sie bitte unserem Anmeldeformular, das Sie hier als PDF einsehen können. Eine Unterschrift ist für diesen Vorgang einmalig nicht notwendig. Nach Ihrer Anmeldungbekommen Sie von uns eine Mail mit ihrer Benutzernummer und können sofort die Onleihe Barnim nutzen, ob auf ihrem PC, Ihrem Tablet/Smartphone (hier per App) und/oder einem eBook-Reader. Über die Seite der Onleihe Barnim melden Sie sich daraufhin mit Ihrer Benutzernummer und Ihrem Passwort an (ihr Geburtsdatum rückwärts, im Stil JJJJMMTT, ohne Punkte). Alle weiteren Informationen zur Onleihe entnehmen Sie bitte den unteren Informationen.

___________________________________________________________

During the Corona crisis, the Eberswalde City Library is now offering you a free new registration until the end of May, in order to be able to use the Barnim Onleihe offer without registration fees. Simply send the required registration data to the email address of the city library: bibliothek@eberswalde.de.

The required information can be found on our registration form, which you can view here as a PDF. A signature is not necessary for this process. After registering, you can use the Barnim Onleihe immediately, whether on your PC, your tablet/smartphone (via app) or an eBook reader. Then log on to the Onleihe website with your user number and password (Date of birth backwards, YYYYMMDD, without points).

"Beethoven 250 in E"

Ein besondere Konzertreihe erwartet in unserer Stadt die Klassikliebhaber:

Zu insgesamt acht Konzerten und sechs Schülerkonzerten mit Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle Berlin sowie international renommierten Solistinnen und Solisten und zu zwei Referaten zum Thema „Beethoven ein unbekannter Komponist?“ lädt das Kulturamt Eberswalde im Beethovenjahr 2020 ein.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Info Eberswalde,
Tel. 0 3334 - 64 520.

Bestellungen für die bereits gut gebuchten Schülerkonzerte bitte unter r.schoenfelder@remove-this.eberswalde.de oder direkt unter Tel. 64 418

Das Programm finden Sie hier: Programmheft Beethoven 250 in E

Bis 7. Oktober 2020: „40 in 40“ – Jubiläumsausstellung der Kleinen Galerie

Herzlich eingeladen sind alle Kunstinteressierten und Freunde der Kleinen Galerie bis zum 7. Oktober 2020  zur Jubiläumsausstellung anlässlich des 40. Geburtstag im Haus des Museums in der Steinstraße 3. Da gegenwärtig noch die Umbauarbeiten im seit 20 Jahren angestammten Platz im SparkassenFORUM erfolgen, war der temporäre Umzug ins Museum notwendig. 

„40 in 40“ – so der Titel der Jubiläumsausstellung,  zu der 40 Künstler (von ca. 4000,  die in den vergangenen 40 Jahren hier ausgestellt haben) ihre Werke im Format 40 x 40 cm zur Verfügung gestellt haben. Ein bewusstes Spiel der Zahlen, das auch eine Verneigung davor ist, dass dieser kleinste Kunstort der Stadt als Ältester im Land Brandenburg noch aktiv ist, Menschen einst sogar für den Erhalt demonstrierten. Mit der Sparkasse Barnim fand sich ein engagierter Partner, der diese Kunst-Insel ermöglicht  und unterstützt:  Grund genug, zum Jubiläum einen bunten vielseitigen Blumenstrauß an Kunst, der bis zum 7. Oktober 2020 zu sehen ist, zusammenzustellen. Er bleibt bis dahin frisch, denn Künstler-Talks und ein Kunstbasar sowie weitere Veranstaltungen gemeinsam mit dem Museum bereichern monatlich die Jubiläums-Präsentation. Ab 22. November 2019 auch gemeinsam mit der neuen Museumsausstellung  „Kunst von hier. Entdeckt in Stadt- und Kreisbesitz 1949 – 1990“.

Den Geburtstag am Montag, dem 7. Oktober 2019, eröffneten Bürgermeister Friedhelm Boginski und die Eberswalder Künstlerin Gudrun Sailer. Musikalisch begleitete traditionell das R&B-Collegium den Abend, der im Innenhof startete und vor allem ein Zusammentreffen mit Wegbegleitern, Eberswaldern, Gästen und Künstlern dieses langen Zeitraumes war. Abgerundet wird die Ausstellung durch eine Plakatausstellung sowie die Galerie-Chronik in Form der interessanten Gästebücher und eines Zeitstrahls mit den (Einzel-)Künstlern und ihren Ausstellungen – und natürlich den 40 Werken von 40 regionalen und überregionalen Künstlern.

Übrigens: Am 29. Januar 2020 öffnet mit dem Eisenhüttenstädter Künstler Matthias Steier und „Befindlichkeiten V“  in der Bell-Etage des SparkassenFORUMS die Kleine Galerie an der Michaelisstraße im neuen Gewand ihre neue Ausstellung.

27. Oktober 2020: Robinson Crusoe im Familiengarten

Der junge Seemann Robinson Crusoe erleidet auf hoher See Schiffbruch und muss sich als einziger Überlebender der Besatzung auf einer abgelegenen Insel durchschlagen. Er braucht einen Unterschlupf, Nahrung und Gesellschaft.

Für eine Behausung, Essen und Trinken ist schnell gesorgt, doch wie soll man auf einer einsamen Insel einen Freund finden? Er hat Glück im Unglück: Der Eingeborene Freitag ist auf der Flucht vor hungrigen Kannibalen, als er auf Robinson trifft und von ihm gerettet werden kann. Von nun an bestreiten sie alle Abenteuer in der gefährlichen Wildnis gemeinsam. Wird es Robinson gelingen, zusammen mit dem neuen Freund einen Weg nach Hause zu finden?

Daniel Defoes Literaturklassiker erschien im Jahre 1719 und begründete das literarische Motiv der „Robinsonaden“, das Eingeschlossensein auf einer Insel. In einer familienfreundlichen Bearbeitung von Frank Radüg findet die fesselnde Überlebensgeschichte um einen Schiffbrüchigen seinen Weg ins Repertoire der Uckermärkischen Bühnen Schwedt.

…und kommt am 27. Oktober 2020 in der Hufeisenfabrik im Familiengarten Eberswalde zur Aufführung.

Für Kinder ab 5 Jahren und Familien// Kartenvorbestellungen ab sofort direkt im Kulturamt,  Britta Stöwe, Tel. 0 33 34 - 64 411 oder  unter kulturamt@remove-this.eberswalde.de

Kartenpreise: 6 €, ermäßigt 3 € (auch Inhaber Eberswalde-Pass)

27. Oktober 2020, Einlass ab 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr

Näheres zum Theater: www.theater-schwedt.de

3. November 2020: „Das Höhlenkind“ im BBZ

„Unsere Geschichte beginnt vor 30 000 Jahren in einer Höhle der Pyrenäen. Die Menschen jagten Urpferde und Bisons und  bemalten die Höhlenwände mit Tieren. Hauptfigur der Geschichte ist Ard, ein Junge aus einer Urmenschensippe. Durch seine Augen erleben wir die Geschichte. Er wird durch eine Naturkatastrophe von seiner Sippe getrennt und muss nun allein in der Wildnis zurechtkommen.

Wie kann er sich Nahrung beschaffen? Wie kann er sich vor Regen, Kälte oder wilden Tieren schützen? Wie findet er andere Menschen? Und werden sie ihn aufnehmen oder ihm feindlich gesinnt sein? Ard begegnet auf seiner Suche nach einer neuen Heimat Mammuts und wird von einem Höhlenbären verfolgt. Schließlich gelingt es ihm Feuer zu machen und so nachts wilde Tiere zu verjagen. Nachdem er allerlei Gefahren bestanden hat und fremden Menschen begegnet ist, wird er schließlich von einer neuen Sippe aufgenommen?“

Auf Einladung des Kulturamtes der Stadt gastiert das „Fliegende Theater“ Berlin - ein modernes Figuren- und Objekttheater - im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio mit einer ganz besonderen Reise…ein Stück von Rudolf Schmid – ausgezeichnet mit dem IKARUS-Preis des JugendKulturService Berlin 2016.

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren // Kartenvorbestellungen ab sofort direkt im Kulturamt,  Britta Stöwe, Tel. 0 33 34 - 64 411 oder  kulturamt@remove-this.eberswalde.de

Nur eine begrenzte Platzkapazität. Kartenpreise: 6 €, ermäßigt 3 € (auch Inhaber Eberswalde-Pass)

3. November 2020, Einlass ab 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr

Näheres zum Theater: www.fliegendes-theater.de

Besondere Themen

Sommerferienkalender 2020

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Unternehmen/Selbständige

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin