Hundesteuer (An- und Abmeldung)

Beschreibung

Hundesteuer wird für das Halten von Hunden durch natürliche Personen in der Stadt  Eberswalde erhoben. Nach Anschaffung eines Hundes ist dieser innerhalb von 14 Tagen anzumelden.
Steuerpflichtig ist, wer einen Hund in seinem Haushalt aufgenommen hat (Hundehalter).

Gebühren

Die Anmeldung der Hundesteuer ist gebührenfrei.

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis
  • Impfausweis des Hundes
  • Nachweis über die Herkunft des Hundes (Kauf- , Schenkungsvertrag)
  • Hundeabmeldung von der anderen Gemeinde bei Zuzug
  • Steuerbescheid bei Abmeldung
  • ggf. tierärztliche Bescheinigung (nur bei Tod des Hundes)

Befreiung von der Hundesteuer:

  • Schwerbehindertenausweis mit dem Kennzeichen „B“, „BL“, „aG“ oder „H“
  • Rettungshunde mit bestandener Prüfung und dauernder Verwendung zur Unterstützung von Sicherheits- und Rettungskräften

Antrag auf Ermäßigung:

  • Nachweis zu den in § 6  der Hundesteuersatzung genannten Lebensumständen

Formulare | Downloads

Formular: Hundesteuer An- und Abmeldung

Das Formular stellen wir Ihnen als "pdf-Datei" zur Verfügung, es ist optimal lesbar mit dem
Adobe Reader, der bei Adobe kostenlos zum Download bereit liegt.

Rechtsgrundlagen (Ortsrecht)

  • § 3 (1) Abgabenordnung
  • § 5 Kommunalrechtsreformgesetz für das Land Brandenburg (KommRRefG)
  • §  3 Kommunalabgabengesetz für das Land Brandenburg (KAG Bbg)

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartnerin

Frau Annett Wegener
E-Mail:
Telefon: 03334/64-221

Besondere Themen

Wahlen 2019

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Verkehr/ Baustellen