Lufthansa Airbus A321 "Eberswalde"

Mit der Unterzeichnung der Namensurkunden hat die Stadt Eberswalde seit dem 4. Dezember 2012 nun ganz offiziell einen neuen „Fliegenden Botschafter“. Anstelle der aus der Lufthansa-Flotte ausgemusterten alten „Eberswalde“, einer Boeing 737-300, fliegt ein moderner Airbus vom Typ A321 im Namen der Kreisstadt auf den europäischen Luftverkehrsstraßen.

In feierlichem Rahmen beurkundeten die Lufthansa-Vertriebsdirektorin für Ostdeutschland, Martina Grönegres und Bürgermeister Friedhelm Boginski die Namensübertragung.  Dabei zeigte sich das Stadtoberhaupt zufrieden darüber, dass die Lufthansa künftig mit einem modernen Airbus für die Stadt werben will. "So wird vielleicht bei dem einen oder anderen Reisenden auch das Interesse an einem Besuch von Eberswalde geweckt", so der Bürgermeister. Darüber hinaus sei es wichtig für eine Stadt wie Eberswalde, die sich Nachhaltigkeit und Emissionsvermeidung auf die Fahnen geschrieben hat, dass die "Eberswalde" deutlich geräuschärmer ist als das Vorgängermodell und wesentlich weniger Kerosin verbraucht. Gäste der Namensübertragung waren Vorsitzende der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung von Eberswalde sowie Kinder und Erzieherinnen der Kita "Sputnik", die u.a. vom Fliegen sangen.

Besondere Themen

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Unternehmen/Selbständige

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin