Halbzeit beim Stadtradeln

Seit knapp eineinhalb Wochen wird in Eberswalde für ein besseres Klima geradelt. Der Auftakt bei der bundesweiten Aktion Stadtradeln kann sich sehen lassen: allein am ersten Tag kamen über 700 Kilometer zusammen. Aktuell haben sich 184 Eberswalderinnen und Eberswalder in 20 Teams zum Stadtradeln angemeldet. Bis heute wurden bereits über 10.906 Kilometer erradelt und so 1.528 kg CO2 vermieden. Das entspricht Luftlinie in etwa der Strecke von Eberswalde bis nach Rio de Janeiro.
Wer sich bis jetzt noch nicht angemeldet hat, kann dies immer noch unter www.stadtradeln.de nachholen. Auch bis zum letzten Stadtradel-Tag, dem 25. Juni 2016, der zugleich auch der Termin für die Tigerradtour ist, besteht dazu noch die Möglichkeit. Wichtig für die Teilnehmer ist, dass sie entweder in Eberswalde wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Gezählt wird jeder Kilometer, der mit dem Rad zurückgelegt wird, egal ob zur Arbeit, im Alltag oder im Urlaub. „Unter allen Stadtradel-Teilnehmern werden am Ende der Aktion attraktive Preise verlost. Es lohnt sich also mitzumachen“, so Jacob Renner, Klimaschutzmanager der Stadt Eberswalde.

Besondere Themen

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Unternehmen/Selbständige

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Gute Orte Eberswalde

Walter Womacka - Das Ende einer Illusion

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin