Parkraumbewirtschaftung

Wie weiter mit der Parkraumbewirtschaftung

 
Stellplatz gesucht und gefunden?!


Am 01.07.2005 wurde in der Innenstadt von Eberswalde eine neue Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Dem voraus ging die Erkenntnis, dass in einigen Straßen sehr hoher Parkdruck bestehe, der auf das Nebeneinander von gebührenpflichtigen und kostenlosen Stellplätzen zurückzuführen sei. Während die gebührenpflichtigen Stellplatzanlagen gemieden würden, sei der Druck im umliegenden Straßennetz sehr hoch.
Das Ergebnis der Analyse lässt sich wie folgt zusammenfassen: Die Parkraumbewirtschaftung ist seit dem in hohem Maße effektiv. Sie hat ihr Ziel eines stärkeren Ausgleichs hinsichtlich der Nachfrage nach Stellplätzen im öffentlichen Raum und in Sammelanlagen erreicht, ebenso ihr Ziel, den Innenstadt-Einzelhandel und die dortigen Dienstleister für motorisierte Kunden besser zugänglich zu machen. Aber da, wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten. So gehört zur Analyse auch die nüchterne Erkenntnis, dass ungewollt der individualmotorisierte Quell- und Zielverkehr der Innenstadt zugenommen hat. Unterm Strich jedoch überwiegen eindeutig die positiven Effekte der Parkraumbewirtschaftung.
Dieser Erfolg sollte 2008 in die Bahnhofsvorstadt getragen werden. Nach gründlicher Analyse der bisherigen Parkraumbewirtschaftung in der Innenstadt wurde die Bahnhofsvorstadt hinsichtlich Stellplatzangebot und -nachfrage sowie Kfz-Nutzergruppen und deren Zuordnung zu Erfassungszeiten und -häufigkeiten untersucht. Die ausführliche Analyse von 2008 und die geplanten Maßnahmen finden Sie hier:
Titel

Analyse

Maßnahmen

Bestandteil des Beschlusses von 2008 war neben der Erweiterung des bestehenden Parkraumbewirtschaftungsgebietes auch die Überprüfung der Wirksamkeit dieses Regulierungsinstrumentes für den ruhenden Verkehr nach ca. 1 Jahr. In diesem Zusammenhang wurde Ende 2010 bzw. Anfang 2011 eine Erhebung des ruhenden Verkehrs im Parkraumbewirtschaftungsgebiet vorgenommen und die entsprechenden Zielstellungen des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes von 2008 evaluiert.

Evaluierungsbericht (18 MB)

Zusätzlich wurden alle städtischen Akteure und die Betreiber der Stellplatzsammelanlagen im Parkraumbewirtschaftungsgebiet zu ihren Erfahrungen mit der Parkraumbewirtschaftung befragt. Darüber hinaus wurden weitere Verbesserungsvorschläge in die Diskussion eingebracht und berücksichtigt.

Die Zielstellungen des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes von 2008 (PRB-Konzeptes) konnten fast in vollem Umfang erreicht werden. Im Einzelnen wurde ein geringfügiger Anpassungsbedarf festgestellt und Handlungsempfehlungen aufgezeigt. Auf Basis von Hinweisen und Anregungen von Bürgern, der Politik sowie den Ergebnissen der Evaluierung des PRB-Konzeptes 2008, wurde das bestehende Parkraumbewirtschaftungssystem wie folgt fortgeschrieben und am 26.04. 2012 durch die Stadtverordneten das Einvernehmen zu den geplanten Maßnahmen der Fortschreibung 2012 des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes (Beschluss-Nr. 37/411/12) erteilt.

Flyer

Besondere Themen

Stadtradeln 2019

Mobil in Eberswalde

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Verkehr/ Baustellen