27. Oktober 2020: Robinson Crusoe im Familiengarten

Der junge Seemann Robinson Crusoe erleidet auf hoher See Schiffbruch und muss sich als einziger Überlebender der Besatzung auf einer abgelegenen Insel durchschlagen. Er braucht einen Unterschlupf, Nahrung und Gesellschaft.

Für eine Behausung, Essen und Trinken ist schnell gesorgt, doch wie soll man auf einer einsamen Insel einen Freund finden? Er hat Glück im Unglück: Der Eingeborene Freitag ist auf der Flucht vor hungrigen Kannibalen, als er auf Robinson trifft und von ihm gerettet werden kann. Von nun an bestreiten sie alle Abenteuer in der gefährlichen Wildnis gemeinsam. Wird es Robinson gelingen, zusammen mit dem neuen Freund einen Weg nach Hause zu finden?

Daniel Defoes Literaturklassiker erschien im Jahre 1719 und begründete das literarische Motiv der „Robinsonaden“, das Eingeschlossensein auf einer Insel. In einer familienfreundlichen Bearbeitung von Frank Radüg findet die fesselnde Überlebensgeschichte um einen Schiffbrüchigen seinen Weg ins Repertoire der Uckermärkischen Bühnen Schwedt.

…und kommt am 27. Oktober 2020 in der Hufeisenfabrik im Familiengarten Eberswalde zur Aufführung.

Für Kinder ab 5 Jahren und Familien// Kartenvorbestellungen ab sofort direkt im Kulturamt,  Britta Stöwe, Tel. 0 33 34 - 64 411 oder  unter kulturamt@remove-this.eberswalde.de

Kartenpreise: 6 €, ermäßigt 3 € (auch Inhaber Eberswalde-Pass)

27. Oktober 2020, Einlass ab 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr

Näheres zum Theater: www.theater-schwedt.de

3. November 2020: „Das Höhlenkind“ im BBZ

„Unsere Geschichte beginnt vor 30 000 Jahren in einer Höhle der Pyrenäen. Die Menschen jagten Urpferde und Bisons und  bemalten die Höhlenwände mit Tieren. Hauptfigur der Geschichte ist Ard, ein Junge aus einer Urmenschensippe. Durch seine Augen erleben wir die Geschichte. Er wird durch eine Naturkatastrophe von seiner Sippe getrennt und muss nun allein in der Wildnis zurechtkommen.

Wie kann er sich Nahrung beschaffen? Wie kann er sich vor Regen, Kälte oder wilden Tieren schützen? Wie findet er andere Menschen? Und werden sie ihn aufnehmen oder ihm feindlich gesinnt sein? Ard begegnet auf seiner Suche nach einer neuen Heimat Mammuts und wird von einem Höhlenbären verfolgt. Schließlich gelingt es ihm Feuer zu machen und so nachts wilde Tiere zu verjagen. Nachdem er allerlei Gefahren bestanden hat und fremden Menschen begegnet ist, wird er schließlich von einer neuen Sippe aufgenommen?“

Auf Einladung des Kulturamtes der Stadt gastiert das „Fliegende Theater“ Berlin - ein modernes Figuren- und Objekttheater - im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio mit einer ganz besonderen Reise…ein Stück von Rudolf Schmid – ausgezeichnet mit dem IKARUS-Preis des JugendKulturService Berlin 2016.

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren // Kartenvorbestellungen ab sofort direkt im Kulturamt,  Britta Stöwe, Tel. 0 33 34 - 64 411 oder  kulturamt@remove-this.eberswalde.de

Nur eine begrenzte Platzkapazität. Kartenpreise: 6 €, ermäßigt 3 € (auch Inhaber Eberswalde-Pass)

3. November 2020, Einlass ab 9.30 Uhr, Beginn 10.00 Uhr

Näheres zum Theater: www.fliegendes-theater.de

Besondere Themen

Sommerferienkalender 2020

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Unternehmen/Selbständige

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Mobil in Eberswalde

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin