Vollsperrung Straße Zum Schwärzesee/Schönholzer Straße

Für Filmaufnahmen in der Straße Zum Schwärzesee ist diese und teilweise auch die Schönholzer Straße am Freitag, dem 25. September 2020, in der Zeit von 17 bis 23:30 Uhr voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Verkehrseinschränkung zu beachten.

Straßenbaumaßnahme Marienstraße

Die Stadt Eberswalde hat den Auftrag für den Straßenbau in der Marienstraße an die Bietergemeinschaft STRABAG AG Gruppe Neuenhagen/ TRP Bau GmbH, OBL Eberswalde erteilt. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten im Zeitraum vom 13. Juli 2020 bis voraussichtlich zum 01. Juli 2021 durchgeführt. Die Umleitung wird aus Richtung Breite Straße und Eisenbahnstraße ausgeschildert. Die Bollwerkstraße, die Kreuzstraße und die Marienstraße zwischen Kreuzstraße und Eichwerderstraße werden als Sackgassen ohne Wendemöglichkeit für LKW ausgewiesen. Die Querung der Marienstraße ist nur außerhalb des jeweiligen Baustellenbereiches möglich.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Verkehrseinschränkungen zu beachten.

 

1. Bauabschnitt

Knoten Bollwerkstraße/Marienstraße bis vor der Kreuzung Marienstraße/Kreuzstraße 

Die Durchführung der Baustelleneinrichtung erfolgt am Montag, dem 13. Juli 2020. Im Anschluss daran erfolgt die Ausführung der Bauarbeiten voraussichtlich bis zum 30. Dezember 2020. In diesem Zeitraum ist die Zufahrt zur rückwärtigen Bollwerkstraße (nordöstlicher Bereich) von der Kreuzstraße aus über den Parkplatz Marienstraße durch Schaffung einer provisorischen Überfahrt geregelt. Der Parkplatz in der Marienstraße kann weiterhin zum Parken genutzt werden.

2.Bauabschnitt

Kreuzung Marienstraße/Kreuzstraße bis Kreuzung Marienstraße/Eichwerderstraße

In Abhängigkeit von der Witterung erfolgt die Bauausführung ab Januar 2021 bis voraussichtlich 01. Juli 2021. In diesem Zeitraum ist die Zufahrt zum Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde über den Parkplatz Marienstraße von der Bollwerkstraße aus durch Schaffung einer provisorischen Überfahrt geregelt. Der Parkplatz in der Marienstraße kann weiterhin zum Parken genutzt werden. Für den 2. Bauabschnitt wird es rechtzeitig vor Baubeginn eine Information zur Baumaßnahme geben.

Verkehrseinschränkung Frankfurter Allee

Es geht voran im Brandenburgischen Viertel! Dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom November 2019 folgend beginnt im Juni 2020 mit der Sanierung der Frankfurter Allee eine weitere Maßnahme, mit welcher das Wohnumfeld aufgewertet wird. „Im Brandenburgischen Viertel passiert richtig was. Mit der Investition in die Frankfurter Allee folgt ein weiterer Baustein für Steigerung der Attraktivität des Quartiers“, freut sich Baudezernentin Anne Fellner.
Auf gut 625 Metern erfährt mit der Frankfurter Allee eine der zentralen Hauptverkehrsachsen des Brandenburgischen Viertels eine grundhafte Erneuerung. Knapp 1,5 Millionen Euro kostet die Investition in die Infrastruktur. Im Ergebnis wird das Viertel eine moderne Verkehrsachse erhalten, die ein gutes Beispiel für den Aufschwung im Quartier sein wird.
Um zur Tat schreiten zu können, muss der Verkehr vorerst eingeschränkt werden. In der Zeit vom 8. Juni 2020 bis voraussichtlich zum 31. Mai 2021 erfolgen in der Frankfurter Allee umfangreiche Baumaßnahmen. Die Maßnahmen erfolgen in zwei Bauabschnitten.
Der Auftakt des ersten Bauabschnitts betrifft den Bereich von der Potsdamer Allee bis zur Spreewaldstraße. Dieser Abschnitt der Frankfurter Allee wird ab Montag, dem 8. Juni 2020, voll gesperrt. Die Cottbuser Straße und die Potsdamer Allee Süd werden Sackgassen. Am 9. und 10. Juni ist der Parkplatz am Einkaufszentrum für den individuellen Verkehr gesperrt. Lieferfahrzeugen wird die Zufahrt zur Laderampe ermöglicht.
Am Donnerstag, den 11. Juni 2020, beginnen dann die Arbeiten für die Verlegung der Entwässerungsleitung und das Herstellen der neuen Fahrbahn im Bereich zwischen der Potsdamer Allee und der Cottbuser Straße. Der Parkplatz am Einkaufszentrum ist dann ab dem 11. Juni 2020 wieder für den individuellen Verkehr über die erste Ein- und Ausfahrt aus östlicher Richtung zu erreichen. Der Kreuzungspunkt Frankfurter Allee / Cottbuser Straße ist gesperrt. Der Verkehr aus dem Bereich der Cottbuser Straße wird über die Senftenberger Straße umgeleitet. Die Arbeiten in diesem Teilabschnitt werden planmäßig Ende August 2020 beendet.
Im September 2020 folgen dann Arbeiten im Abschnitt zwischen der Cottbuser Straße und der Spreewaldstraße. Diese Arbeiten sind bis zum Dezember 2020 geplant. Der Parkplatz am Einkaufszentrum wird in dieser Zeit über die Ein- und Ausfahrt gegenüber der Cottbuser Straße erreichbar sein. Damit wird der erste Bauabschnitt abgeschlossen sein.
Im zweiten Bauabschnitt erfolgen die Arbeiten im Bereich zwischen der Spreewaldstraße und der Spechthausener Straße. Der Baubeginn hierfür ist, abhängig von der Witterung, für den Januar 2021 anvisiert. Detaillierte Informationen zu diesem zweiten Bauabschnitt erfolgen im Dezember 2020. Das geplante Bauende für die Gesamtmaßnahme ist Mai 2021.
Zwischen dem 8. Juni 2020 und Ende August 2020 wird der Busverkehr umgeleitet. Bitte beachten Sie die Aushänge vor Ort. Die Fußwege entlang der Frankfurter Allee sind nicht von der Baumaßnahme betroffen.
Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten die Verkehrshinweise zu beachten.

Besondere Themen

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Bürgerbeteiligung Friedrich-Ebert-Straße-Süd

ADFC Fahrradklima-Test

Unternehmen/Selbständige

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin