Galerie Fenster – Ausstellungen Hannelore Teutsch und Johannes Regin

In den oberen Räumen an der Prignitzer Straße 50 zeigen wir vom 10. März bis 5. Mai 2024 Malerei von Hannelore Teutsch. Die Künstlerin wurde 1942 in Berlin geboren. Nach einer Gebrauchswerberlehre studierte sie Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Angewandte Kunst in Berlin-Schöneweide, arbeitet seit 1977 als freiberufliche Malerin und Grafikerin und lebt seit 1998 in Zepernick. 2008 erhielt sie den Brandenburgischen Kunstpreis für Malerei.Im Kabinett im Erdgeschoss sind von März bis Mai parallel die Zeichnungen von Johannes Regin in Augenschein zu nehmen. Er wurde 1986 in Neubrandenburg geboren, studierte von 2007 bis 2012 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und war 2013 Meisterschüler bei Hanss Schimansky. Er lebt und arbeitet in Berlin und Eberswalde.Öffnungszeiten: donnerstags 17 bis 20 Uhr, zu den Veranstaltungen und darüber hinaus zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten nach Vereinbarung: post@mescal.de

In den oberen Räumen an der Prignitzer Straße 50 zeigen wir vom 10. März bis 5. Mai 2024 Malerei von Hannelore Teutsch. Die Künstlerin wurde 1942 in Berlin geboren. Nach einer Gebrauchswerberlehre studierte sie Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Angewandte Kunst in Berlin-Schöneweide, arbeitet seit 1977 als freiberufliche Malerin und Grafikerin und lebt seit 1998 in Zepernick. 2008 erhielt sie den Brandenburgischen Kunstpreis für Malerei.Im Kabinett im Erdgeschoss sind von März bis Mai parallel die Zeichnungen von Johannes Regin in Augenschein zu nehmen. Er wurde 1986 in Neubrandenburg geboren, studierte von 2007 bis 2012 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und war 2013 Meisterschüler bei Hanss Schimansky. Er lebt und arbeitet in Berlin und Eberswalde.Öffnungszeiten: donnerstags 17 bis 20 Uhr, zu den Veranstaltungen und darüber hinaus zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten nach Vereinbarung: post@mescal.de