Guten-Morgen-Eberswalde – Luftkur mit Heike Mildner und neuen Liedern über das Ländliche und das Leben

Zum Ausklang des Guten-Morgen-Eberswalde Programms im Monat Mai laden wir mit der 881. Ausgabe der Veranstaltungsreihe am Sonnabend, dem 25. Mai 2024 bereits zum 50. Mal zur Luftkur in den innerstädtischen Park am Weidendamm. Die Liedermacherin Heike Mildner aus dem Oderbruch stellt ihr neues Programm „doppelt gewendet“ vor.In den Liedern von Heike Mildner ist ganz schön was los: Da werden Wildschweine mit Pfeil und Bogen gejagt, wühlen Dissidenten im Archiv, tauscht Sigi seine Gitarre gegen 20 Fußbälle, schmachtet eine Patientin ihren Krankenpfleger an, werden anstrengende Chefs weggelobt und Herzen verschluckt.Bekannt ist Heike Mildner nur in ihrer Region, singt dort, wohin man sie einlädt, wo Menschen zusammenkommen, die zuhören wollen. Sie habe nie darauf angewiesen sein wollen, mit der Musik ihr Geld zu verdienen, gerade weil ihr die Musik so wichtig sei, sagt sie. Darum ist sie umtriebig, hat einen Full-Time-Job bei einer Wochenzeitung.

Zum Ausklang des Guten-Morgen-Eberswalde Programms im Monat Mai laden wir mit der 881. Ausgabe der Veranstaltungsreihe am Sonnabend, dem 25. Mai 2024 bereits zum 50. Mal zur Luftkur in den innerstädtischen Park am Weidendamm. Die Liedermacherin Heike Mildner aus dem Oderbruch stellt ihr neues Programm „doppelt gewendet“ vor.In den Liedern von Heike Mildner ist ganz schön was los: Da werden Wildschweine mit Pfeil und Bogen gejagt, wühlen Dissidenten im Archiv, tauscht Sigi seine Gitarre gegen 20 Fußbälle, schmachtet eine Patientin ihren Krankenpfleger an, werden anstrengende Chefs weggelobt und Herzen verschluckt.Bekannt ist Heike Mildner nur in ihrer Region, singt dort, wohin man sie einlädt, wo Menschen zusammenkommen, die zuhören wollen. Sie habe nie darauf angewiesen sein wollen, mit der Musik ihr Geld zu verdienen, gerade weil ihr die Musik so wichtig sei, sagt sie. Darum ist sie umtriebig, hat einen Full-Time-Job bei einer Wochenzeitung.

Eine Dame mit Gitarre