Purpur-Fest 2024 – Open-Air-Kino: Der Mann, der nie im All war

Purpur ist ein Kulturfest im Forstbotanischen Garten Eberswalde, das es dort seit dem Jahr 2001 gibt. Es ist eine Veranstaltung, die zum fest verankerten Bestandteil der Eberswalder Kulturszene zählt.Purpur gehört seitdem zu den kulturellen Aushängeschildern der Stadt mit einer starken überregionalen Wirkung. Es ist ein einwöchiges Fest mit Konzerten und Filmvorführungen, das immer im Juli stattfindet – mitten im Grünen und alles Open Air.Am Dienstag 23. Juli 2024, 21:30 Uhr gibt es Open-Air-Kino: Gezeigt wird der Film Der Mann, der nie im All war (D 2023, Regie: Tom Lemke, 95 Minuten)Inhalt: Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte über den Raumfahrt-Experten Tasillo Römisch, der im Keller seines Hauses im sächsischen Mittweida die weltgrößte private Weltraum-Ausstellung mit mehr als 100.000 Exponaten zusammengetragen hat. Jetzt will der Rentner seine Sammlung veräußern, findet aber keine Abnehmer.

Purpur ist ein Kulturfest im Forstbotanischen Garten Eberswalde, das es dort seit dem Jahr 2001 gibt. Es ist eine Veranstaltung, die zum fest verankerten Bestandteil der Eberswalder Kulturszene zählt.Purpur gehört seitdem zu den kulturellen Aushängeschildern der Stadt mit einer starken überregionalen Wirkung. Es ist ein einwöchiges Fest mit Konzerten und Filmvorführungen, das immer im Juli stattfindet – mitten im Grünen und alles Open Air.Am Dienstag 23. Juli 2024, 21:30 Uhr gibt es Open-Air-Kino: Gezeigt wird der Film Der Mann, der nie im All war (D 2023, Regie: Tom Lemke, 95 Minuten)Inhalt: Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte über den Raumfahrt-Experten Tasillo Römisch, der im Keller seines Hauses im sächsischen Mittweida die weltgrößte private Weltraum-Ausstellung mit mehr als 100.000 Exponaten zusammengetragen hat. Jetzt will der Rentner seine Sammlung veräußern, findet aber keine Abnehmer.