Kultur, Tourismus und Veranstaltungen

Willkommen auf unserer Kulturseite

Das Eberswalder Kulturamt lädt ein:

Viel Spaß!

Beachten Sie auch die vielseitigen Veranstaltungen im Familiengarten und Zoo sowie die u.a. von der Stadt Eberswalde geförderte Kulturreihe "Guten Morgen Eberswalde".

Das Sachgebiet Kunst & Kultur lädt ein

9. Oktober: Familienmusical-Sonntag “Hans im Glück“

Der Theater-Familien-Sonntag in diesem Jahr am 9. Oktober 2022, 14 Uhr ist tatsächlich ein Familienmusical. „Hans im Glück“ von Tom Hasselt, gespielt von den Uckermärkischen Bühnen Schwedt in der Stadthalle HUF des Familiengartens. Für Kinder ab 4 Jahre. „Abenteuerlustig, zauberhaft und musikalisch vielfältig entdecken Sie und Ihre Familie eine neue Perspektive auf das Glück!“, versprechen die UBS auf ihrer Homepage.

Und Inhaltlich? „Glück! Das ist doch alles, was man zum Leben braucht! Oder etwa nicht?! Hans jedenfalls ist glücklich. Schließlich hat er einen riesigen Klumpen Gold als Lohn für seine Arbeit bekommen! Doch was soll er damit? Stattdessen hätte Hans viel lieber ein Pferd – oder doch eher eine Kuh? Oder ein Schwein? Wie gut, dass er einfach das tauschen kann, was er hat, gegen das, was er wirklich braucht. Aber ob das gut geht? Und ist ein Goldklumpen nicht viel mehr wert als ein Pferd?“

Karten in der Tourist-Info, Tel. 0 33 34 – 64 520, Eintritt für Kinder 4-17 Jahre: 5 €, Erwachsene: 10 €; Familienkarten 25 € (zwei Erwachsene, bis zu 4 Kindern). Es gilt der Eberswalder Bernauer Stadtpass. Karten auch an der Tageskasse.

Das Kulturamt der Stadt lädt ein

Bis 4. Oktober: "Garda & Eberswalde" - Peter-Schirmer-Ausstellung im Rathaus

Die Anzahl seiner Bilder hat der begnadete Heimatmaler Peter Schirmer sicher nicht gezählt - und daher ist immer wieder ein neuer Blick für Besucher und Freunde seiner Kunst und seines Malstils auf Stadtansichten von Eberswalde und Finow und Urlaubserinnerungen möglich.

So, wie die aktuell mit Hilfe seiner Familie ausgewählten Werke nun in der Rathausausstellung zu sehen sein werden.
Eindrücklich belegen sie die Liebe des Autodidakten Peter Schirmer zu seiner Heimat und zu seinen Reisezielen, wie hier die Motive zum Gardasee.

Lassen Sie sich inspirieren. Freuen Sie sich über Neues und bisher noch nicht Gesehenes aus der Hand des Freizeitmalers Peter Schirmer.
Die Bilder sind zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung bis zum 4. Oktober 2023 zu sehen.

Nähere Informationen: Kulturamt, Kerstin Neidhardt, Tel. 0 33 34 - 64 418

Das Sachgebiet Kunst & Kultur lädt ein:

15. Oktober: Gartenkonzert mit Karsten Troyke in Messingwerk

Messingwerk ist einer der besonders magischen Orte in unserer Stadt. Das liegt nicht nur an der interessanten Architektur der einstigen, wohl ältesten Arbeitersiedlung im Land Brandenburg, deren älteste Bauten aus dem Jahr 1721 stammen. Hier wurde 1913 auch der Eberswalder Goldschatz gefunden. Und bei Sanierungsarbeiten der Wohnungen durch die WHG eine komplett erhaltene Laubhütte.
Was liegt also näher, als hierher zu einem Gartenkonzert einzuladen. Am 15. Oktober 2022, 15 Uhr wird es soweit sein. In dieser Zeit ist auch Laubhüttenfest-Zeit in der jüdischen Kultur. Schon vor über zwei Jahren sprach das Sachgebiet Kunst & Kultur daher mit Karsten Troyke und lud ihn anlässlich des Festes zum Gartenkonzert ein. Einer der profiliertesten Musiker und Kenner der jüdischen Musik. Direkt unter der alten stattlichen Eiche auf dem Gustav-Hirsch-Platz sind sowohl alle Anwohner als auch alle Gartenkonzertfreunde herzlich zu diesem Nachmittag willkommen.
Als Partner holte sich das Sachgebiet den Förderverein Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V. und die WHG ins Boot. So wird z.B. vor und nach dem Konzert der Wasserturm zu besichtigen sein. Auch ein Blick in den einstigen Konsum neben dem Torbogenhaus wird ermöglicht, befindet sich hier doch die originale Laubhütte.
Der Eintritt ist frei; über Spenden freut sich der Wasserturmverein.

Das Sachgebiet Kunst & Kultur lädt ein

21. Oktober: „Der Planet der Hasen“ in der HUF

„Der Planet der Hasen“ – am Freitag, 21. Oktober 2022, 10 Uhr, wiederum in der Stadthalle HUF des Familiengartens, ist vor allem für Grundschüler gedacht, für junges Publikum ab 8 Jahre und Familien. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt schreiben dazu:

„Jetzt spitzt mal eure Löffel, unsere Geschichte spielt auf dem Planeten der Hasen, wo es alles gibt, was man sich vorstellen kann - auch das, was man sich nicht vorstellen kann. Natürlich gibt es das alles nur, weil der Planet es hergeben muss. Und so kommt, was kommen muss: Das schafft der Planet nicht mehr; er droht, in 10 Tagen zu explodieren.
Sagt der eine Hase, so schlimm wird es schon nicht sein. Und der andere bekommt es mit der Angst zu tun. Dabei sollten jetzt alle gemeinsam nach Lösungen suchen. Sonst wird ihnen das Fell über die Ohren gezogen werden und nichts und niemand wird mehr zu retten sein. Wenn die Hasen jetzt nicht mit allen anderen Tieren zusammenarbeiten und erkennen, wo der Hase im Pfeffer liegt, dann wird es wirklich knallen.
Zehn, neun, acht ...“

Karten in der Tourist-Info, Tel. 0 33 34 – 64 520, Eintritt für Kinder 4-17 Jahre: 5 €, Erwachsene: 10 €; Familienkarten 25 € (zwei Erwachsene, bis zu 4 Kindern). Es gilt der Eberswalder Bernauer Stadtpass. Karten auch an der Tageskasse.

Das Sachgebiet Kunst & Kultur lädt ein

Bis 23. November: Ehrhard Thoms in der Kleinen Galerie

„Von Bäumen und Menschen“ – so der Titel der neuesten Ausstellung, der 306. in 43 Jahren Kleine Galerie Stadt Eberswalde.

Ehrhard Thoms hat sich mit diesem Thema befasst und es mit seinen vielseitigen künstlerischen Mitteln umgesetzt. Plastiken – Objekte – Bilder sind entstanden. Laden ein zum Schauen, Staunen und sich anregen lassen.

Zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 7. September 2022  gab der 1951 in Spreenhagen geborene Ehrhard Thoms, der in Marxdorf im Landkreis Märkisch-Oderland lebt und arbeitet, gern Auskunft zu seinen Werken.

Kulturamtsleiter Norman Reichelt hieß alle Kunstinteressierten herzlich willkommen; die musikalische Begleitung kam von Jaspar Libuda, mit einer Performance aus Eigenkomposition für seinen fünfseitigen Kontrabass in Kombination mit einer Loopstation sowie Live-Elektronik.

Der Publizist Uwe Stiehler übernahm die einführenden Worte.

„mächtiger als ein blatt grün ist kann ich nicht werden“ – sagt der Kunstschöpfer Ehrhard Thoms mit den Worten von Ralf Eikermann, im 2009 erschienenen „Ralfbuch“.

Die Ausstellung erwartet ihre Gäste in der Kleinen Galerie im SparkassenFORUM während der Öffnungszeiten des Geldinstitutes an der Michaelisstraße 1 bis zum 23. November 2022. Der Eintritt ist kostenfrei.

Nähere Informationen zu dem brandenburgischen Bildhauer und Maler Ehrhard Thoms: www.ehrhard-thoms.de

Führungen nach Voranmeldung: Tel. 0 33 34- 64 418

Kulturamt und Zoo laden ein

Bis 24. November: "TIERisches am Wegesrand"

Fotos von Dr. Rüdiger Schulz & Christian Zocher

Gezeigt werden von den beiden Hobbyfotografen (Vater und Sohn) 30 „Schnappschüsse“ aus der einheimischen Tierwelt. Die Fotos stellen keine „Ansitzfotos“ dar, sondern die Tiere sind spontan „erwischt und abgelichtet“ worden … auf Wanderungen und Spaziergängen in der heimatlichen Umgebung und im Urlaub, von der Terrasse im Garten sowie vom Balkon der Wohnung. Die Ausstellung soll vor allem das Bewusstsein zur Wahrnehmung und Beobachtung der vielfältigen einheimischen Tierwelt schärfen.

Dr. Rüdiger Schulz (Jahrgang 1954, geb. in Klötze/Altmark  - Sachsen-Anhalt; Diplomagraringenieur, seit 2016 Rentner)

Seit 1979 wohnhaft in Eberswalde. 1979 bis 1991 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bodenkunde in Eberswalde, bis Anfang der 2000er Jahre in verschiedenen Forschungs- und anderen Projekten tätig … von 2001 bis 2006 Assistent der Geschäftsführung sowie technischer Leiter bei der Landesgartenschau Eberswalde 2002 bzw. im Familiengarten, von 2006 bis 2013 - Sachgebietsleiter für Kunst und Kultur im Kulturamt der Stadt Eberswalde.

Hobby Fotografie: Landschafts- und Naturfotografie … daneben spezifische Architektur, wie Fachwerkgebäude, aber auch bestimmte Bauwerke mit speziellen Funktionen, wie Wasser- und Leuchttürme sowie Mühlen ... bisher zwei Fotoausstellungen im Rathaus Eberswalde zu den Themen „Pilze“ und „Insekten“ … regelmäßige Teilnahme an den Kreisfotoschauen der Landkreise Barnim und Märkisch Oderland.

Christian Zocher (Jahrgang 1975, geb. in Schwerin - Mecklenburg-Vorpommern; Facharbeiter für Elektrotechnik)

Bis 2006 wohnhaft in Eberswalde. Nach Schulausbildung und Lehre … tätig als Elektroinstallateur in Eberswalde, 1997 Zivildienstleistender im Zoo Eberswalde, 2006 berufsbedingter Umzug nach Hamburg-Bergedorf … dort tätig als Servicetechniker für Tankstellentechnik und E-Mobilität.

Hobby Fotografie: Landschafts- und Naturfotografie, ganz speziell Unterwasserfotografie.

Die Fotoausstellung ist ein gemeinschaftliches(s) Aktion/Projekt vom Zoo Eberswalde und der Kleinen Galerie innerhalb des Kulturamtes der Stadt Eberswalde. Sie ist zu den Öffnungszeiten des Zoos, direkt in der Zoo-Gaststätte vom 24. Juni bis 24. November 2022 zu sehen.

Das Kulturamt der Stadt lädt ein

10 x FinE mit FinE on the road 2022

Wenn FinE, das Stadt- und Familienfest, am 4. Juni 2022, 10.30 Uhr startet, dann gab es bereits am Vorabend, Freitag, den 3. Juni 2022 und zur Einstimmung auf FinE ab 19 Uhr „FinE rockt“ – im Familiengarten. Vor allem für Junge und Junggebliebene gedacht, sorgen die Bands Helio und Mr. Scrooge für tolle Partystimmung.

Am Samstag dann wird wiederum der Familiengarten bis 17 Uhr die bunte FinE-Bühne mit  Unterhaltung und Kurzweil: mit viel Musik und Trapezkunst unter der Kohlekranbahn, mit Stelzenläuferin, Leierkastenmann, Clownin Frieda, „Zirkus, Zirkus“ im Schleusenwärtergarten, mit einem Familienkonzert von Quillo im Foyer der Stadthalle HUF. Und auf einer Bühne direkt unterm alten Walzwerk ist das Flötenorchester genauso präsent, wie interessante Solo-Musiker und final die Band Stella rockt – für den poppig-rockigen Ausklang des FinE-Stadt- und Familienfestes.

Für ein buntes Markttreiben sorgen interessante Info-Stände, so vom Biossphärenreservat Schorfheide/Chorin, dem Wirtschaftsministerium aus Potsdam zum Einsatz von EFRE-Mitteln, den Kreiswerken Barnim und dem Jobcenter Barnim. Die Kreisverkehrswacht ist vor der Stadthalle HUF in Aktion. Der überlebensgroße IKK-Plüschbär steht für Fotomotive zur Verfügung. Metallbildhauer Eckhard Herrmann öffnet das Blechenhaus und lädt zu Führungen durch sein Atelier ein.  

Auf dem Platz zwischen altem Walzwerk und Stadthalle HUF gesellen sich Kunsthandwerker mit Holzkunst und -spielzeug (und einer Mini-Drehbank), mit Patchworkarbeiten und Keramiken. Schmuck aus eigener Hand wird von Familie Fischer angeboten, dazu liefern sie mit großer Freude kreatives Kinderschminken und Basteln. Alles über Steine erfährt man am Stand des Vereins der Freunde der Mineralogie und Geologie e.V. aus Bernau mit Ehepaar Beck. Zu Gast auch der Verein FLOW aus Schwedt/Oder mit Katrin Dobbrick. Sie initiieren seit 55 Jahren den Internationalen Zeichenwettbewerb für Kinder, stellen sich zu FinE vor und bringen eine Zeichenmaschine sowie eine Pixelbox und das MimiMag mit. Was sich dahinter verbirgt? Einfach kommen und staunen. 

Recht außergewöhnlich ist für FinE auch der folgende Gast: der Fanclub des 1. FC UNION Berlin e.V. hat sich angemeldet.  

FinE im Familiengarten wurde in enger Kooperation des Kulturamtes mit dem Amt für Stadtmarketing und Tourismus organisiert. Die Kosten für den Fahrradparkplatz übernimmt das Stadtentwicklungsamt. 

Der Eintritt zu FinE und alle FinE on the roads ist kostenfrei; für den 4. Juni 2022 auch die Nutzung des Fahrradparkplatzes gegenüber vom Haupteingang des Familiengartens.

Und danach geht es weiter mit FinE on the road… Informationen über alle Print- und Online-Medien sowie natürlich über eberswalde.de/fine

Anfragen zu FinE 2022 richten Sie gern an:

Stadt Eberswalde
Kulturamt | Sachgebiet Kunst und Kultur
Breite Straße 41 - 44
16225 Eberswalde

Ihre Ansprechpartnerin:

Britta Stöwe, Sachgebietsleiterin
Telefon 03334/64-411; 64-418
kulturamt@remove-this.eberswalde.de

Fotos: Kulturamt | Britta Stöwe

Museum lädt online zur Sonderausstellung "Kommunikation unter Strom - Telefon und Rundfunk"

Sonderschau zur Geschichte des Versuchssenders Eberswalde

In der Sonderschau wird die Geschichte des Versuchssenders Eberswalde auf umfassende Weise neu bearbeitet werden. Der erste weltweit errichtete Sender zur systematischen Erforschung der drahtlosen Übertragung von Sprache und Musik wurde 1909 in Eberswalde errichtet. Basierend auf den technischen Erkenntnissen aus den Funkversuchen mit dem Sender in Eberswalde führte die Reichspost eigene Versuche in Königs Wusterhausen durch, die 1923 zum offiziellen Start des Mediums „Rundfunk“ im VOX-Haus in Berlin führten.

In der Ausstellung soll ebenfalls die Geschichte der ersten Telefonverbindung Deutschlands außerhalb Berlins (1877 zwischen Neustadt-Eberswalde und Schöpfurth eingerichtet) erzählt werden. Die interdisziplinäre Sonderausstellung des Museums Eberswalde wurde am 04. Dezember 2020, um 15 Uhr eröffnet. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Landkreis Barnim fördern das Ausstellungs- und Publikationsprojekt, das in Kooperation mit Anja Titze, Kulturhistorikerin, und Prof. Dr.-Ing. Mathis, Zentrum für Didaktik der Technik, Leibniz Universität Hannover, entsteht.

Museum Eberswalde
Birgit Klitzke
Tel. 0 33 34 - 64 415

Eröffnung der Ausstellung: "Kommunikation mit Strom - Telefon und Rundfunk" 04.12.2020 Eberswalde


Wenn Sie das Video abspielen, werden durch YouTube Cookies auf Ihrem Computer gesetzt.
Akzeptieren und AbspielenFür alle YouTube Videos akzeptieren und Abspielen
×

Aktuelle Themen

Ukraine-Hilfe

Informationen für die Hilfe für Menschen aus der Ukraine erhalten Sie hier.

Verkehr/ Baustellen

Aktuelle Informationen zu Baustellen und Verkehrseinschränkungen in der Stadt Eberswalde

Geoportal

Hiuer gelangen Sie zum Geoportal der Stadt Eberswalde.

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Formularcenter

Hier stehen den Bürgerinnen und Bürgern Formulare zum Ausdrucken bzw. zum Ausfüllen am PC zur Verfügung.

Gute Orte Eberswalde

Gute Orte Eberswalde ist eine Initiative des Lokalen Bündnisses für Familie Eberswalde unter Schirmherrschaft des Bürgermeisters in Zusammenarbeit mit Einzelhändlern, Gewerbetreibenden und öffentlichen Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet sowie in Kooperation mit dem Ordnungsamt der Stadt Eberswalde, der Polizeiinspektion Barnim und dem Jugendamt des Landkreises Barnim.

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Eine Initiative des Eberswalder Altstadtbummel e.V.

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin

Erhalten Sie hier Informationen und Anregungen zu Ausflügen und Urlauben im schönen Barnimer Land, nördlich von Berlin.