Abstimmung zur Fahrradfreundlichkeit Eberswaldes

Wie fahrradfreundlich ist Brandenburg beziehungsweise die Stadt Eberswalde?
Bis Ende November findet zum siebten Mal die bundesweite Zufriedenheits-
Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs statt. Der ADFC Deutschland ruft alle Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die
Fahrradfreundlichkeit ihrer Städte und Gemeinden im Land zu bewerten. Die
Online-Umfrage nimmt etwa zehn Minuten in Anspruch. Interessierte können
bis zum 30. November 2016 an der Umfrage über die Internetseite
www.fahrradklima-test.de teilnehmen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2017 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und
Gemeinden nach vier Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die
seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.Die Umfrage gibt Politik und Verwaltung lebensnahe Rückmeldungen zu Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung. „Uns ist der Radverkehr nicht nur aus Gründen des Klimaschutzes wichtig. Fahrradfahren ist gesund und das Rad sollte eines der Hauptverkehrsmittel werden. Wir wollen weiter an einer Verbesserung der Bedingungen für Radfahrer arbeiten, aus diesem Grunde sind uns die Meinungen der Bürger sehr wichtig“, so Jacob Renner, der Klimaschutzmanager der Stadt Eberswalde. Er und das gesamte Stadtentwicklungsteam erhoffen sich Anregungen für die weitere Umsetzung des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes.

Besondere Themen

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Unternehmen/Selbständige

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Gute Orte Eberswalde

Walter Womacka - Das Ende einer Illusion

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin