Führungszeugnis

Beschreibung

Jede Person, die das 14. Lebensjahr vollendet hat und mit Haupt- bzw. Nebenwohnsitz in Eberswalde gemeldet ist, kann einen Antrag auf Erteilung eines Führungszeugnisses für private Zwecke oder zur Vorlage bei einer Behörde im Bürgeramt Eberswalde stellen. Der Antragsteller hat seine Identität nachzuweisen. Handelt er als gesetzlicher Vertreter ist eine Vertretungsvollmacht vorzulegen. Bei der Antragstellung kann man sich nicht von einem Bevollmächtigten vertreten lassen. Folgende Belegarten sind möglich:
 

  • Belegart „N“: Führungszeugnis für private Zwecke, wird nur an den Antragsteller übersandt
  • Belegart „O“: Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde, wird nur an die Behörde gesandt
  • Belegart „P“: Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde, wird zur Einsichtnahme durch den Antragsteller an das Amtsgericht und dann erst an die Behörde übersandt

Bezeichnung: Erweitertes Führungszeugnis
Kurzbeschreibung: Das Antragsverfahren ist im Grundsatz wie oben angegeben, ergänzend hat der/die Antragsteller/Antragstellerin die schriftliche Aufforderung der Stelle vorzulegen, die das erweiterte Führungszeugnis verlangt.

Hinweiss:
Bei der Belegart „O“ wird die vollständige Anschrift der Empfängerbehörde benötigt.

Gebühren

je 13,- €

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Vertretungsvollmacht als gesetzlicher Vertreter (der Betroffene ist geschäftsunfähig oder Jugendliche unter 14 Jahren)

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

  • Bundeszentralregistergesetz (BZRG)

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartnerin

Frau Martina Lawrenz
E-Mail:
Telefon: 03334/64-151

Besondere Themen

Wahlen 2019

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Verkehr/ Baustellen