Meldebescheinigungen

Beschreibung

In bestimmten Angelegenheiten wird von Behörden, Institutionen oder anderen Stellen die Vorlage einer Meldebescheinigung (auch Aufenthaltsbescheinigung genannt) verlangt.

Diese wird auf Antrag der betroffenen Person (eine Vertretung mit Vollmacht ist möglich) mit den nachfolgenden Daten ausgestellt (einfache Meldebescheinigung):

  1. Familienname,
  2. frühere Namen,
  3. Vornamen unter Kennzeichnung des gebräuchlichen Vornamens,
  4. Doktorgrad,
  5. Ordensname, Künstlername,
  6. Geburtsdatum und Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat,
  7. derzeitige Anschriften, gekennzeichnet nach Haupt- und Nebenwohnung.

Auf Antrag kann eine erweiterte Meldebescheinigung ausgestellt werden, welche über die vorstehenden Daten hinaus Angaben enthalten darf.

Gebühren

5,00 € pro Meldebescheinigung

14,00 € pro Meldebescheinigung, deren Erteilung einen größeren Verwaltungsaufwand erfordert (z.B. Rückgriff auf das Archiv)

gebührenfrei für bestimmte behördliche Zwecke (z. B. für Renten-,  Versorgungs- oder  Kindergeldangelegenheiten)

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • ggf. Vollmacht

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

  • § 18 Bundesmeldegesetz (BMG)
  • Verordnung über die Gebühren für öffentliche Leistungen im Geschäftsbereich des Ministers des Innern und für Kommunales - Tarifstelle 2.2

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartnerin

Frau Martina Lawrenz
E-Mail:
Telefon: 03334/64-151

Besondere Themen

Advents- und Weihnachtszeit in Eberswalde

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Verkehr/ Baustellen

Mobil in Eberswalde

Eberswalder Bürgerbudget

Lebenswertes Eberswalde im Film

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf