Straßenaufbruchgenehmigung

Beschreibung

Der geplante Straßenaufbruch wird beim zuständigen Tiefbauamt angemeldet. Der Antrag zur Anmeldung des Straßenaufbruchs ist ca. 14 Tage vor Bauausführung schriftlich in Form eines Formblattes und eines Lageplanes einzureichen. Ein Vor-Ort-Termin zur Aufnahme des Ist-Zustandes der befestigten öffentlichen Verkehrsflächen wird bei Antragsabgabe vereinbart.

Gebühren

Die Verwaltungsgebühr wird laut Verwaltungsgebührensatzung § 13 Pkt. 1.2 berechnet und beträgt 25,60 €/h.

Benötigte Unterlagen

  • Auftrag des Bauherren
  • Antrag auf Straßenaufbruchgenehmigung – das Formular erhalten Sie im Tiefbauamt
  • Lageplan mit eingezeichnetem Standort
  • Formulare und Anträge in unserem Formularcenter

Rechtsgrundlagen (Ortsrecht)

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

  • Brandenburgisches Straßengesetz (BbgStrG) vom 11.06.1992, zuletzt geänderte Fassung vom 01.01.2005

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartnerin

Frau Gabriela Müller
E-Mail:
Telefon: 03334/64-667

Besondere Themen

Wahlen 2019

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Lebenswertes Eberswalde im Film

Energieforum Eberswalde

Natürlich Eberswalde

Samstags, halbelf

Verkehr/ Baustellen