Wohnberechtigungsschein (WBS)

Beschreibung

Der Wohnberechtigungsschein dient als Bezugsvoraussetzung für eine in der Bundesrepublik Deutschland mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung. Er wird auf Antrag an Wohnungssuchende erteilt, deren Gesamteinkommen eine Einkommensgrenze, die sich nach der Anzahl der mitziehenden Familienmitglieder bestimmt, nicht übersteigt. Der Wohnberechtigungsschein ist dem Vermieter vor Abschluss des Mietvertrages zu übergeben und erlaubt nur die Begründung eines Hauptwohnsitzes. Der durch die Stadtverwaltung Eberswalde ausgestellte Wohnberechtigungsschein wird im gesamten Land Brandenburg anerkannt und ist ab Ausstellungsdatum 1 Jahr gültig.

Gebühren

15,00 €
Entsprechend der Einkommensverhältnisse, kann die Gebühr auf Antrag gemindert oder erlassen werden!

Benötigte Unterlagen

  • Einkommensnachweise des Antragstellers und ggf. der mitziehenden Personen (z. B. Lohn, Gehalt, Renten, ALG, ALG II, Grundsicherung, Unterhalt)
  • Antrag auf Erteilung eines Wohnberechtigungsscheins
  • lückenlose Kontoauszüge der letzten drei Monate
  • Anlage zum Antrag auf Erteilung eines Wohnberechtigungsscheins (Vermögen)
  • ggf. Nachweis zur Schwerbehinderung und Pflegebedürftigkeit

Formulare

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

  • Wohnraumförderungsgesetz (WoFG)
  • Wohnungsbindungsgesetz (WoBindG)
  • Verordnung zur Erhebung von Verwaltungsgebühren im Bereich Wohnungswesen

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartner

Herr Marco Schwipper
E-Mail:
Telefon: 03334/64-153

Besondere Themen

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Stadtradeln 2020

Walter Womacka - Das Ende einer Illusion

ADFC Fahrradklima-Test

Unternehmen/Selbständige

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin