Fundbüro

Beschreibung

Sie haben etwas verloren oder gefunden? Im Fundbüro der Stadt Eberswalde werden abgegebene Fundsachen registriert, aufbewahrt und kann hier vom Verlierenden innerhalb von sechs Monaten abgeholt werden, nachdem diese/r das Eigentum an der Fundsache nachweisen konnte. Nach der Frist von sechs Monaten wird die Fundsache dem Finder ausgehändigt oder zu Gunsten der Stadt Eberswalde versteigert.

Ab sofort ist die Stadtverwaltung Eberswalde mit ihrem Fundbüro auch online. So besteht für die Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit auch außerhalb der Öffnungszeiten des Bürgeramtes, dem das Fundbüro angegliedert ist, nachzuschauen, ob verloren gegangene Gegenstände im Fundbüro abgegeben wurden bzw. über diese eine Verlustanzeige abzugeben und Fundsachen direkt an das Fundbüro zu melden

Online-Fundbüro

Versteigerung

Die für den 25. April 2020 geplante Fundsachenversteigerung wird auf Grund der aktuellen Situation abgesagt. Ein Ersatztermin steht derzeit noch nicht fest, wird aber nach dessen Festlegung umgehend bekanntgegeben.

Eine Auflistung und Fotodokumentation der zu versteigernden Gegenstände ist in den nachfolgenden Links abrufbar.

Benötigte Unterlagen

  • bei der Polizei aufgegebene Verlustanzeige

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

  • § 965 ff BGB
  • Verordnung über Gebühren für Amtshandlungen im Geschäftsbereich des Ministers des Inneren

Zuständige Organisationseinheit(en)

Ansprechpartnerin

Frau Martina Lawrenz
E-Mail:
Telefon: 03334/64-151

Besondere Themen

Sommerferienkalender 2020

Informationen des Landkreises Barnim zum Corona-Virus

Unternehmen/Selbständige

Eberswalder Bürgerbudget

360° Tour durch die Innenstadt von Eberswalde

Mobil in Eberswalde

Mein Eberswalde - Einkaufen - Erleben - Genießen

Verkehr/ Baustellen

Barnimer Land - Eberswalde mittendrin